Conversion – Zwischen Tag und Nacht – Bildchen

 

Conversion Fanart.jpg

 

Das Werk „Conversion – zwischen Tag und Nacht“ von C.M.Spoerri und Jasmin Romana Welsch hat sich einfach in meine Gedanken geschlichen. Es hat mich sehr beschäfitgt und ich konnte einfach nicht wiederstehen und hab mich ein bisschen am Malkasten meiner Töchter vergriffen. *g*

Vielen Dank an C.M.Spoerri und Jasmin Romana Welsch für die Erschaffung eines so inspirierenden Buches.

Rezension zu „Conversion – Zwischen Tag und Nacht (Band 1)“ von

Buchdetails:
Autor: C.M. Spoerri, Jasmin Romana Welsch
Titel: Conversion – Zwischen Tag und Nacht
Erscheinung: 28.08.2016
Verlag: Sternensand Verlag

Inhalt/Klappentext:
Skya: »Ich bin Skya und lebe auf der Insel Diés. Mein Volk ist äußerst intelligent und wir beten die Göttin Solaris an, die uns tagsüber ihre Gabe leiht. Dann gibt es noch diese gehirnlosen Muskelpakete, die auf der Nachbarsinsel Nox leben und deren Kräfte nachts von ihrem Gott Lunos verstärkt werden …« Zero: »Was willst du damit sagen, Prinzessin?« Skya: »Unterbrich mich nicht. Ich versuche gerade, den Lesern zu erklären, wie unsere Welt funktioniert.« Zero: »Du meinst wohl eher: unsere beiden Inseln.« Skya: »Dieser Besserwisser hier ist übrigens Zero, der selbstverliebte Anführer der Nox. Aber immerhin hilft er mir, meine Freundin Mona vor den Diés zu verstecken.« Zero: »Mhm. Aber nur, weil mein dämlicher Bruder sich mit deiner Freundin eingelassen und sie geschwängert hat!« Skya: »Wir müssen jetzt zusammenarbeiten und versuchen, die Schwangerschaft vor den Ältesten geheim zu halten. Ansonsten droht uns allen die Todesstrafe – wir dürfen untereinander keinen Kontakt haben. Und schon gar keine Kinder zeugen, weil Mona … sie wird bei der Geburt wahrscheinlich sterben …« (Quelle: Lovelybooks.de)

Meine Meinung:
Das Autorenduo C.M.Spoerri und Jasmin Romana Welsch hat mit Conversion einen sehr spannenden „Schlafräuber“ erschaffen. Ich konnte mich einfach nicht von Skya und Zero losreißen. Die Schreibstile der beiden Autorinnen ergänzen sich perfekt. Ich konnte während dem Lesen nicht feststellen wer welchen Abschnitt geschrieben hat. Das Buch ist sehr spannend und jugendlich geschrieben. Die Autorinnen haben eine sehr schöne von Gegensätzen geprägte Welt erschaffen. Die Protagonisten haben alle einen tollen Charakter und sind sehr detailiert ausgearbeitet. Für mich war Zero mein Held. Er ist stark und der geborenen Anführer. Er hat das Herz am rechten Fleck und bildet sich seine eigene Meinung. Er lässt sich nicht so einfach in eine Kategorie stecken. Skya ist mir auch sehr sympathisch. Sie ist auch eine Kämpferin. Sehr schön finde ich wie sich Skya für ihre Freunde einsetzt und auch etwas ungewöhnliche Wege einschlägt. Beide zusammen machen aus Conversion etwas ganz besonderes. Die Geschichte ist sehr spannend. Sehr gut hat mir die Interaktionen von Skya und Zero gefallen. Sehr spannend fand ich wie die Autorinnen derzeit sehr aktuelle Themen in die Geschichte einfließen ließen. Die Spannung wird von der ersten Seite weg auf einem hohen Level gehalten. Das Werk ist undurchsichtig. Ich konnte die Zusammenhänge erst am Schluss erkennen. Der Schluss ist rasant und actionreich. Er bringt ein wenig Licht ins dunkel. Dennoch bleiben noch viele Fragen offen und die Story endet in einem ganz fiesen Cliffhänger. Ich kann es kaum erwarten, bis die Fortsetzung erscheint.

Meine Bewertung:

5

 

 

 

Vorabrezension zu „Rabenkuss“ von Anja Ukpai

Buchdetails:
Autor: Anja Ukpai
Titel: Rabenkuss
Erscheinung: 20.09.2016  
Verlag: Planet!

Inhalt/Klappentext:
June ist bis über beide Ohren in Jacob verliebt und kann es gar nicht abwarten, ihn endlich wieder in die Arme zu schließen. Als sie aber erneut von geisterhaften Erscheinungen heimgesucht wird, ist sie sich sicher, dass der Rabenlord wiedererwacht ist. Wie zornig er ist, zeigt sich, als einer von Junes Mitschülern sich plötzlich in Luft auflöst – nur eine Handvoll Federn bleibt zurück. June bekommt es mit der Angst zu tun. Sie muss herausfinden, wer der Rabenlord ist, bevor noch Schlimmeres geschieht. Doch welche Rolle spielt Jaco dabei? Ist er vielleicht sogar selbst in Gefahr? (Quelle: Lovelybooks.de)

Meine Meinung:
Sehr spannende Fortsetzung. Sie ist sehr fesselnd und ich musste das Buch ohne Pause lesen. Der Schreibstil ist sehr detailiert und jugendlich gehalten. Die Geschichte ist sehr spannend und undurchsichtig. Sie schließt sich nahtlos an den ersten Band ein. Die Protagonisten sind mir sehr sympathisch. Sie haben gegenüber dem ersten Band an Tiefe gewonnen. Mir haben die Abschnitte zwischen Jacob und June sehr gefallen. Diese Teile sind sehr gefühlvoll und detailiert geschrieben. Die Story ist sehr undurchsichtig und ich habe lange gerätselt wer der Rabenlord wirklich ist. Der Schluss war sehr actionreich und hat mich wirklich gefesselt.

Meine Bewertung:

5

Rezension zu „Schneerose“ von Maya Shepherd

Buchdetails:
Autor: Maya Shepherd
Titel: Schneerose
Erscheinung: 18.08.2012
Verlag:

Inhalt/Klappentext:
Weißt du was das Besondere an Schneerosen ist? …Sie sind wunderschön anzusehen, aber ihr Saft ist giftig, um nicht zu sagen tödlich. Du erinnerst mich an sie.
Für die 17-jährige Lia ist jeder Schultag die reinste Qual, da sie ein Mobbingopfer ist. Während die Angriffe ihrer Mitschüler immer grausamer und gewalttätiger werden, findet sie nachts Ablenkung in den Discotheken der Stadt. Dort ist Lia ein anderer Mensch: stark und frei. Im Exit lernt sie den jahrhundertealten Vampir Orlando kennen. Sie ist für ihn nur eine von vielen, doch das ändert sich, als er Lias Blut nicht trinken kann. Es ist genauso giftig für ihn wie der Saft einer Schneerose.

Meine Meinung:
Sehr schöne Vampirgeschichte. Sie konnte mich sofort begeistern obwohl ich nicht unbedingt der Vampir Fan bin. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er ist passend zu den Charakteren geschrieben. Er ist jugendlich und lässt sich sehr gut lesen. Die Vampire stechen auch im Stil heraus. Hier hat die Autoren einen Stil verwendet der das Alter der Charaktere erahnen lässt. Die Charaktere sind sehr tiefgründig und gefühlvoll geschrieben. Maya Shepard hat sehr sympathische Protagonisten erschaffen. Sie sind für mich ganz anders als in meinen Vorstellungen. Die Geschichte ist sehr spannend und fesselnd. Sie zeigt sehr deutlich wie wichtig Liebe und Freundschaft ist. Sehr gut wurden auch die Mobbinaktionen der Mitschüler von Lia in Szene gesetzt. Der Schluss ist sehr spannend und actionreich und es werden die Zusammenhänge geklärt. Mir gefällt es ganz besonders dass die Liebe über alle Probleme triumphiert.

Meine Bewertung:

4

Rezension zu „Emba – Bittersüße Lüge“ von Carina Zacharias

Buchdetails:
Autor: Carina Zacharias
Titel: Emba – Bittersüße Lüge
Erscheinung: 02.08.2016
Verlag: Bastei Entertainment

Inhalt/Klappentext:
Wieviel weißt du über deine Welt? Der Runar kam langsam auf sie zu. Seine roten Augen fixierten sie. Flüssigkeit tropfte aus seinem hundeähnlichen Maul. Sie war wie paralysiert. Die Netzpistole auf den Runar gerichtet, jedoch unfähig, sich zu bewegen. Dann sprang er los. Ohne Runare könnte Embas Welt nicht existieren. Die bösartigen Wesen aus purer Energie werden gejagt, um die Menschheit vor ihnen zu schützen und die Welt mit Energie zu versorgen. Die 18-jährige Emba träumt davon, einen der heiß begehrten Plätze an der Jägerschule von Pantrèas zu ergattern und sich zur Runarjägerin ausbilden zu lassen. Mit Glück besteht sie die harte Aufnahmeprüfung. Doch schon bald wird sie zum Opfer lebensgefährlicher Unfälle und Manipulationen. Wer steckt hinter diesen Intrigen? Und warum kennt sie scheinbar jeder? Emba ist ein packender zweiteiliger YA-Fantasyroman voller Spannung, Gefühl, Temperament und Geheimnisse. Wenn dir fremde Welt gefallen und du gerne tief in Geschichten eintauchst, ist dieses eBook genau das richtige für dich! (Quelle: Lovelybooks.de)

Meine Meinung:
Sehr spannender Roman. Der Schreibstil ist fesselnd und jugendlich. Die Geschichte hat mich sofort für sich eingenommen. Er ist sehr spannend und hält doch eine Überraschungen für den Leser bereit. Die Charaktere sind alle sehr detailiert und mit Ecken und Kanten versehen. Die Geschichte ist etwas undurchsichtig und doch sehr spannend. Die Umgebung ist sehr gut umschrieben und ich konnte mich sofort in die Welt von Emba versetzten. Der Schluss hat mich überrascht. Er ist sehr actionreich und lüftet ein sehr großes Geheimnis. Ich bin schon sehr gespannt wie es rund um Emba weiter geht.

Meine Bewertung:

5

Rezension zu „Mord in Leer. Ostfries-landkrimi“ von Susanne Ptak

Buchdetails:
Autor: Susanne Ptak
Titel: Mord in Leer. Ostfrieslandkrimi
Erscheinung: 11.07.2016
Verlag: Klarant

Inhalt/Klappentext:
Die fünfzehnjährige Marika wird ermordet aufgefunden – im Schwimmbad eines Hotels mitten im ostfriesischen Leer. Josefine und Jessica sind vor Ort, denn im selben Hotel sind sie zu einer Silberhochzeit eingeladen. Sofort nimmt Josefine, die Rechtsmedizinerin im Ruhestand, die Ermittlungen in die Hand und kommt gemeinsam mit der hiesigen Polizei der Sache auf die Spur. Das ermordete Mädchen hatte sich mit einem Blog über ihre Schule nicht nur Freunde gemacht. Kurz vor ihrem Tod schrieb sie über eine mutmaßliche Vergewaltigung … Unter Verdacht: Reitstallbesitzer Ihno Venema. Wollte er verhindern, dass die Wahrheit ans Licht kommt, und hat Marika deshalb zum Schweigen gebracht? Inmitten der Ermittlungen überschlagen sich die Ereignisse und zwei weitere Mädchen sind scheinbar spurlos verschwunden… (Quelle: Lovelybooks.de)

Meine Meinung:
Sehr schöner Kriminalfall. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es konnte mich sofort in seinen Bann ziehen. Der Schreibstil gefällt mir ausserordentlich gut. Er ist jugendlich und leicht zu lesen. Dazu baut er richtig Spannung auf und ich musste einfach mit den Protagonisten mitfiebern. Die Protagonisten sind sehr detailiert geschrieben. Dabei konnte ich feststellen wie viel Mühe sich die Autorin macht ihre Protas realitätsnah zu gestalten. Sie hat ihnen sehr schöne Ecken und Kanten gegeben. Die Geschichte ist sehr spannend aufgebaut. Es wurden einige „blinde Fäden“ eingewoben. Das machte das Werk sehr interessant. Mir fiel es nicht leicht den roten Faden zu behalten. Den Abschluss fand ich sehr actionreich und spannend. Ich bewundere die Autorin sehr, das sie die sehr problematische Thematik um Kindsmissbrauch aufgegriffen hat. Für mich war es eine tolle Lektüre mit einem ernsten Hintergrund.

Meine Bewertung:

4

Rezension zu „Nox – Dämmerung: Traumhaft geil!“ von Melanie Vogltanz

Buchdetails:
Autor: Melanie Vogltanz
Titel: Nox – Dämmerung: Traumhaft geil!
Erscheinung: 04.07.2016  
Verlag: Papierverzierer Verlag

Inhalt/Klappentext:
Nach einem Konzertbesuch scheint sich das Leben der sarkastischen Krimi-Buchhändlerin Ronna völlig auf den Kopf zu stellen. Eine rätselhafte Selbstmordwelle bricht aus, für die es keine rationale Erklärung zu geben scheint, und zu allem Überfluss muss Ronna auch noch an ihrer eigenen Wahrnehmung zweifeln. Schließlich kann es nicht sein, dass die Stimmen, die sie in ihrem Kopf hört, real sind – oder doch? Als auch ihr Bruder Vik in den verschlingenden Sog gezogen wird, der die Stadt Ubis ins Chaos stürzt, ist Ronna gezwungen, sich mit ihren neuen unheimlichen Fähigkeiten anzufreunden. Kann sie den Auslöser für all die rätselhaften Ereignisse finden, ehe sich ganz Ubis Lemmingen gleich in den Abgrund wirft? (Quelle: Lovelybooks.de)

Meine Meinung:
Sehr spannender Reihenauftakt. Ein sehr sympathische Protagonistin. Ich war sofort sehr angetan von Ronna. Mir gefällt auch die Entwicklung ihrer besonderen Kräfte. Sehr spannend war für mich, wie aus Ronna Nox wurde. Der Schreibstil hat mir sofort zugesagt. Er ist sehr jugendlich und lässt sich sehr leicht lesen. Der Aufbau des Buches gefällt mir sehr gut. Ganz besonders die beiden Ebenen. Der Schluss war sehr spannend und macht direkt Lust auf mehr. Ich freue mich schon sehr auf die Fortzsetzung.

Meine Bewertung:

5

Rezension zu „Anvoutinosum (Zaubertränke 6)“ von

Buchdetails:
Autor: David Pawn
Titel: Anvoutinosum (Zaubertränke 6)
Erscheinung: 21.03.2016
Verlag: Qindie

Inhalt/Klappentext:
Chaos an der Heilerstation „Drei Annen“, dem magischen Krankenhaus am Fuße des Brockens. Das Bundesamt hat den Leiter versetzt, mehrere Mitarbeiter suspendiert und dann wird ausgerechnet die Tochter des obersten deutschen Magiers mit Atemnot und blutigem Husten eingeliefert. Höchste Zeit, dass man Sophus Schlosser und seine Verlobte aus dem Urlaub zurückbeordert. Aber die Heiler müssen nicht nur gegen die Krankheit der Tochter des Obersten Rates angehen, sondern auch den Kampf mit ihrem Gegenspieler im Bundesamt aufnehmen. Und der ist mit allen Wassern gewaschen. Spannend, verrückt und voller Überraschungen präsentiert sich einmal mehr das magische Leben im kleinsten deutschen Mittelgebirge. (Quelle: Lovelybooks.de)

Meine Meinung:
Spannender 6. Teil der Zaubertränke Reihe. Der Schreibstil hat mich sofort wieder gefesselt. Er ist jugendlich und leicht zu lesen. Der Aufbau des Buches gefällt mir auch sehr gut. Es ist durchgehend spannend und hält einige Überraschungen bereit. Sehr interessant sind die Entwicklungsschritte der Protagonisten. Die Charaktere werden immer detailierter und tiefgründiger. Sophus gefällt mir sehr gut. Wie er durch Köpfchen und „Um drei Ecken denken“ den Patienten helfen kann. Sehr schön finde ich wie der Autor neue Personen in die Geschichte integriert und somit die Spannung massiv erhöht. Das Buch beinhaltet auch von der Gesellschaft oft kritisch beäugte Themen. Diese werden sehr  gut und auch für jugendliche Leser verständlich angesprochen.  Der Schluss ist sehr spannend und enthält einiges an Action. Ich freue mich sehr auf den folgenden Band

Meine Bewertung:

5

 

Rezension zu „Moving Target – Die Spur der Gejagten“ von Christina Diaz Gonzalez

Buchdetails:
Autor: Christina Diaz Gonzalez
Titel: Moving Target – Die Spur der Gejagten
Erscheinung: 19.08.2016
Verlag: Planet!

Inhalt/Klappentext:
Cassandras Leben ändert sich für immer, als ihr Vater auf offener Straße niedergeschossen wird. Mit letzter Kraft flüstert er ihr zu, dass sie in einem nahe gelegenen Kloster Zuflucht suchen soll. Der alte Mönch Gregorio eröffnet Cassie jedoch, dass sie zu den letzten Nachfahren einer geheimen Blutlinie gehört und den verschollenen Speer des Schicksals beschützen muss. Mit diesem sagenumwobenen Artefakt ist Cassie als Einzige dazu in der Lage, die Zukunft zu beeinflussen – ein Segen, aber auch ein Fluch, denn das Jagdfieber anderer ist geweckt. Verfolgt von Unbekannten begibt sich Cassie auf die gefährliche Suche nach dem Speer, der das Leben ihrer Familie, ihrer Freunde und ihrer Welt für immer verändern könnte! (Quelle: Lovelybooks.de)

Meine Meinung:
Toller Reihenauftakt. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist jugendlich und lässt sich einfach lesen. Für mich ist es einfach ein Wohlfühlbuch. Die Geschichte ist von der ersten Seite weg sehr interessant und hat ein sehr schönes Spannungsnivau. Die Protagonisten sind alle sehr tiefgründig. Sie sind nicht sehr gradlinig sonder haben ihre kleinen Ecken und Kanten. Das macht sie richtig sympathisch. Der Ablauf finde ich sehr spannend. Die Autorin hat es geschafft die Geschichte in Grautöne zu tauchen. Den es gibt keine eindeutig Bösen oder Guten.  Sehr schön war wie die Thematik Verrat, Freundschaft und Familie in das Werk integriert wurde. Der Abschluss ist sehr actionreich und verspricht eine tolle Fortsetzung.

Meine Bewertung:

5

 

Rezension zu „Calendar Girl – Berührt“ von Audrey Carlan

Buchdetails:
Autor: Audrey Carlan
Titel: Calendar Girl – Berührt
Erscheinung: 12.08.2016  
Verlag: Ullstein Taschenbuch Verlag

Inhalt/Klappentext:
»Warum fühlst du dich allein, wenn du gerade einen Auftrag hast?«, fragte er. Ich kuschelte mich in seine Arme. »Ich schlafe nicht mit all meinen Kunden, Alec.« Jeder Monat bringt Mia Saunders ihrem Ziel näher, eine Million Dollar für die Rettung ihres Vaters aufzutreiben. Im April ist sie die Begleiterin eines Baseball-Stars, der mehr von ihr will, als im Vertrag steht. Der Bad Boy ist hartnäckig – und höllisch sexy. Im Mai schmelzen Mias gute Vorsätze unter der Sonne Hawaiis dahin – mit dem Samoaner Tai Niko verbindet sie mehr als die gemeinsame Lust. Der Juni bringt einen spannenden Job in Washington D.C., aber auch Gefahr … (Quelle: Lovelybooks.de)

Meine Meinung:
Sehr schöner 2. Band. Ich bin wirklich begeistert von diesen 3 Monaten. In diesem Buch wird nicht alles auf Erotik und Sex ausgerichtet. Der Schreibstil ist wunderbar bildlich und ich kann mich sofort in Mia hineinversetzen. Mia wird mir immer sympathischer. Sie zeigt in diesem Buch sehr deutlich, das sie eine ganz besondere Persönlichkeit ist. Für mich war das Highlight wie Mia ihre Klienten den Stupser in Richtung Liebe gibt. Ich fand diesen Band einfach nur toll. Gerade weil er nicht von Sex und Erotik dominiert wurde. Der Schluss ist richtig actionreich und es zeigt sich das ihre Klienten mit ihr in Freundschaft verbunden sind.

Meine Bewertung:

5