Gewinnspiel Release von „50 Tage – Der Sommer meines Lebens“

Hallo und guten Morgen,

Heute darf ich euch meine Rezension  zum sehr emotionsgeladenen Buch „50 Tage – Der Sommer meines Lebens“ von Maya Shepherd zeigen.

Ihr könnt bei mir weitere Lose für das große Releaseparty-Aktiv-Mitmachen-Gewinnspiel erspielen. Diese tollen Preise könnt ihr gewinnen.

Was musst du tun?

Um ein weiteres Los für das Aktiv-Mitmachen-Gewinnspiel zu erhalten beantworte bitte folgende Frage in den Kommentaren.

Was würdest du dir auf der legendären Route 66 nicht entgehen lassen?

Das Gewinnspiel wird am 30.6. um 12 Uhr ausgelost.

Teilnahmebedingungen:
Du bist mindestens 18 Jahre alt oder hast die Zustimmung Deines Erziehungsberechtigten. Ausgelost wird unter allen Teilnehmern, die die Bedingungen erfüllt haben, per Zufallsprinzip. Im Gewinnfall haben die Gewinner 24 Stunden Zeit, sich zu melden, bevor der Gewinn verfällt. Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinn kann nicht umgetauscht und nicht in bar ausgezahlt werden. Keine Haftung auf dem Postweg.

 

Liebe Grüße

 



 

Rezension zu „50 Tage – Der Sommer meines Lebens“ von Maya Shepherd

cover 50 Tage

Buchdetails:
Autor: Maya Shepherd
Titel: 50 Tage – Der Sommer meines Lebens
Erscheinung: 23.06.2017
Verlag: Sternensand Verlag

Inhalt:
Der Sommer 1965 ist der letzte vor Jades 18. Geburtstag. Die Beatles regieren die Charts, Blue Jeans erobern den Modehimmel und Jade erwischt ihren Freund dabei, wie er ihre beste Freundin Katie küsst. Ihre Welt zerspringt in tausend Teile und der Sommer scheint ins Wasser zu fallen. Jades Eltern haben überhaupt kein Verständnis für den Liebeskummer ihrer Tochter und bestehen darauf, dass sie trotz allem gemeinsam mit Katie in das bereits gebuchte Feriencamp fährt. Doch Jade schmiedet eigene Pläne. Sie lässt sich auf einen abenteuerlichen Roadtrip ein, um vor ihren Problemen davonzulaufen. Nicht ahnend, dass die große Liebe bereits an der nächsten Kreuzung auf sie wartet. Ein Sommer voller Träume, Hoffnungen und Herzklopfen entlang der Route 66 beginnt, bis sich ihr das Schicksal mit aller Macht in den Weg stellt …

Meine Meinung:
Wundervolles und sehr emotionales Buch. Der Schreibstil lässt meine Emotionen hochkochen. Der tagebuchähnliche Aufbau gefällt mir sehr gut. Ich habe mit den Protas mitgelacht und geweint. Die Protagonisten sind sehr spannende Persönlichkeiten. Sie sind mir sehr sympathisch und tiefgründig. Jade gefällt mir sehr gut. Sie hat Mut und lässt sich auf diese ganz besondere Reise ein. Sehr schön finde ich ihre Entwicklung und wie sie sich durch die Ereignisse verändert. Jason ist mir zu Beginn ein wenig suspekt. Ich kann ihn nicht sofort in die richtige Schublade einordnen. Im Verlauf zeigt er sich jedoch von seiner sympathischen Seite. Er ist ein sehr tiefgründiger Charakter, der es nicht immer einfach gehabt hat. Die Beschreibung der legendären Route 66 gefällt mir sehr gut. Sie wirkt sehr detailiert und realitätsnah. In meiner Fantasy durfte ich sofort auf der Route 66 mit den Beiden mitreisen. Die Beschreibungen machen richtig Lust den nächsten Urlaub auf der Route 66 zu verbringen. Die Story spielt mit den Emotionen der Leser. Traurige und fröhliche Momente wechseln sich gekonnt ab. Ich musste das eine oder andere Tränchen verdrücken. Sehr spannend war für mich wie sich die beiden Protas durch das Amerika um 1965 hindurchmogeln. Der Abschluss ist sehr toll gelöst. Erst durch den Zusammenhang zum Prolog wird die Geschichte richtig rund.

Mein Fazit:
Wundervolles, emotionales Buch mit Überraschungen. Die Geschichte wird von den sehr starken Protagonisten getragen. In dieser Story liegen Traurigkeit und Fröhlichkeit sehr eng beieinander.

Meine Bewertung:

5

Rezension zu „Plus Size für die Liebe“ von Kari Lessir

 

Cover Plus Size für die Liebe

 

Buchdetails:
Autor: Kari Lessir
Titel: Plus Size für die Liebe
Erscheinung: 01.06.2017
Verlag: Books on Demand

Inhalt/Klappentext:
Männer stehen nicht auf Frauen mit ordentlich Kurven. Und sie verlieben sich erst recht nicht in sie! Das denkt zumindest Mia, die nicht nur mit ihrem Körpergewicht hadert. Dass ausgerechnet sie als Sportmuffel einen Job in einem Fitnessstudio bekommt und ihr Chef Daniel, ein durchtrainierter Frauentraum, Interesse an ihr zu haben scheint, passt überhaupt nicht in ihr Weltbild. Wäre da nur nicht dieses Kribbeln, sobald Daniel sie aus graublauen Augen ansieht. Gerade als Mia sich auf ihn einlassen möchte, entdeckt sie ein Foto: das Bild einer strahlend schönen Frau mit einem Jungen, der Daniel verdammt ähnlich sieht. Ist er verheiratet und spielt nur mit ihr? Frustriert tritt Mia den Rückzug an und vergräbt sich zu Hause auf der Couch. Von Männern hat sie endgültig die Nase voll. Doch plötzlich ist da diese Stimme in ihrem Kopf, die behauptet, ein Engel zu sein. Ihr persönlicher Engel, der ihr Herz wieder zum Klingen bringen möchte. Doch Mia setzt alles daran, genau das zu verhindern. Sich zu verlieben tut nur weh und darauf kann sie verzichten. Wird es dennoch ein Happy End für die Liebe geben?

Meine Meinung:
Sehr spannendes Buch. Die Thematik ist sehr gut gewählt. Sie spricht vor allem die Leserinnen an. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er lässt sich leicht lesen und entführte mich sofort zu Mia. Die Protagonisten finde ich sehr spannend und sympathisch. Ganz besonders gefällt mir Mia. Ich hatte bei ihr das Gefühl Kari Lessir hat sie nur für mich geschrieben. Ich konnte mich ab der ersten Seite in sie hineinfühlen und die Ereignisse miterleben. Die Autorin hat mit Mia eine tolle Persönlichkeit geschaffen, die einfach perfekt unperfekt ist. Die Thematik ist aus dem Leben gegriffen und die meisten LeserInnen hatten schon damit zu tun. Daniel gefällt mir auch sehr gut. Er ist das Gegenstück zu Mia. Er wirkt sehr sympathisch und im ersten Moment ein wenig oberflächlich. Aber im Verlauf der Geschichte zeigt er seine netten und tiefgründigen Seiten. Die Entwicklung der Charaktere finde ich sehr positiv. Sie entwickeln sich weiter und beginnen die kleinen und größeren Probleme anzugehen. Sehr spannend fand ich die Intrige die in diesem Buch gesponnen wird und ich habe richtig mit den Beiden mitgefiebert. Der Abschluss war für mich einfach perfekt gestaltet. Ein wunderschönes Happy End.

Mein Fazit:
Wundervoller Liebesroman mit sehr spannenden Charakteren. Die Thematik ist sehr aktuell und ein wenig schwierig. Kari Lessir hat das Thema Rundungen perfekt in Szene gesetzt. Ich habe aus dem Buch mitgenommen, das ich auch wenn ich rund bin schön sein kann.

Meine Bewertung:

5

Rezension zu „Weil ich dir traue“ von Emma S. Rose

cover Weil ich dir Traue

Buchdetails:
Autor: Emma S. Rose
Titel: Weil ich dir traue
Erscheinung: 26.06.2017
Verlag: Tiemann Verlag

Inhalt:
Die Welt ist dein Spielplatz, wenn du es zulässt.
Daniel liebt das Leben. Er studiert Wirtschaftswissenschaften, um später in den erfolgreichen Familienbetrieb einzusteigen. Seine Freizeit ist von Parkour bestimmt. Gemeinsam mit seinen Freunden dreht er Videos, die von tausenden Menschen im Netz gesehen werden. Frauen haben in dieser Welt keinen Platz.
Fee ist umgezogen, um zu vergessen. Ein anderer Ort, ein neues Studium – all das soll ihr helfen, den Dämonen der Vergangenheit zu entfliehen. Doch das ist gar nicht so leicht. Als Daniel ihr bei einer Party aus der Klemme hilft, fühlen sich die beiden sofort zueinander hingezogen. Aber Fee will nichts mehr mit Männern zu tun haben – und schon gar nicht mit welchen, die derart bekannt sind.
Hat ihre Liebe dennoch eine Chance?

Meine Meinung:
Ein wundervolles und sehr liebevoll geschriebenes Buch. Emma S. Rose hat es auf Anhieb geschafft mich mit ihrem Schreibstil und der Thematik der Story zu begeistern. Ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen so habe ich mit Fee und Daniel mitgefiebert. Die Protagonisten sind sehr sympathisch und haben alle ihre ganz besonderen Eigenheiten. Ganz besonders mag ich Fee. Sie hat sehr viele Facetten und ich liebe es wie sie sich entwickelt. Sozusagen wie aus dem Entlein ein wunderschöner Schwan wird. Daniel ist genau das Gegenteil von Fee. Er ist draufgängerisch und eher der Partylöwe. Sehr spannend finde ich wie sich die Beiden finden und dabei sich gegenseitig unterstützen. Die Nebenprotas sind sehr detailiert geschrieben und geben der Geschichte die besondere Würze. Mir gefällt es sehr gut wie Emma S. Rose die Vergangenheit der Hauptprotagonistin in ihr Werk eingebaut hat. Dabei spielt die Autorin gekonnt mit den Emotionen der Protagonisten. Der Leser wird mit  gekonnt gesetzten Augenblicke der Zweisamkeit verwöhnt. Sie sind sehr gefühlsbetont und sehr erotisch geschrieben. Der Abschluss ist sehr spannend und für mich ideal für die Grundthematik dieses Buches.

Fazit:
Wundervolles, emotionales Buch mit einer problematischen Thematik. Emma S. Rose hat mit dieser Umsetzung ein wunderbares Werk geschaffen.

Meine Bewertung:

5

Rezension zu „Destiny – Dich zu wollen“ von Sara Herz

cover destiny Dich zu wollen

Buchdetails:
Autor: Sara Herz
Titel: Destiny – Dich zu wollen
Erscheinung: 23.06.2017
Verlag: Hippomonte Publishing e.K.

Inhalt:
Dies ist der 1. Teil der Destiny-Dilogie. Der alleinerziehende Nathan McClary hat von Frauen erst einmal genug. Um sein Herz und vor allem das seiner kleinen Tochter vor neuem Schmerz zu beschützen, lässt er sich auf nichts Festes mehr ein. Stattdessen konzentriert er sich voll und ganz auf seinen Irish Pub. Da schneit plötzlich Marie Stenger in sein Leben. Nachdem Marie ihren Freund mit ihrer Stiefschwester im Bett erwischt hat, zieht sie überstürzt nach Frankfurt. Dort beginnt sie im Pub Old McClary zu arbeiten. Sie ahnt nicht, dass ihr Leben schon bald erneut auf den Kopf gestellt wird.

Meine Meinung:
Ein wundervoller Auftakt der Destiny-Dilogie. Es hat mich sofort in den Bann gezogen und ließ mich nicht mehr los. Der Schreibstil wirkt jugendlich und lässt sich leicht lesen. Der Aufbau gefällt mir sehr gut. Ich mag es sehr gerne wenn die Protagonisten abwechseln zu Wort kommen. Für mich macht das eine Geschichte sehr spannend und interessant. Die Protagonisten sind sehr sympathisch und haben jeder seine ganz besonderen Eigenheiten. Marie gefällt mir sehr gut. Sie wirkt stark und dennoch verletzlich. Bei ihr habe ich das Gefühl, das sie einiges in ihrer Vergangenheit erlebt hat. Diese Ereignisse haben sie geprägt und machen sie zu einer sehr realtiätsnahen Protagonistin. Nathan wirkt zuerst sehr zurückhaltend und lässt niemanden an sich heran. Ganz besonders liebe ich die Passagen mit Nathan und seiner kleinen Tochter. Er zeigt dem Leser sehr gut, wie ein Alleinerzieher mit den Herausforderungen des alltäglichen Lebens zurecht kommt. Sehr spannend sind für mich die Szenen mit Nathan und Marie. Ganz besonders die Abwechslung zwischen Nähe und Ablehnung. Der Abschluss ist sehr aufschlussreich und enthält einen ganz gemeinen Cliffhänger.

Mein Fazit:
Wundervolles Buch für Liebesromanleser. Er ist sehr spannend und der Abschluss ist für mich sehr unbefriedigend. Ich muss unbedingt wissen wie es mit Nathan und Marie weitergeht.

Meine Bewertung:

5

Rezension zu „Abgeschlagen“ von Katrin Schön

cover abgeschlagen

Buchdetails:
Autor: Katrin Schön
Titel: Abgeschlagen
Erscheinung: 05.06.2017
Verlag: Midnight

Inhalt/Klappentext:
Endlich hat sich Kriminalkommissar Sebastian Loch ein Herz gefasst und führt Lissie Sommer zum Essen aus. Gerade sitzen die beiden so richtig romantisch auf der Terrasse des Edelrestaurants des lokalen Golfclubs, da werden sie Zeugen einer heftigen Auseinandersetzung zwischen zwei Golfern. Und kurz darauf findet Lissie sich nicht in enger Umarmung, sondern an einem Tatort wieder. Eines der Clubmitglieder wurde ermordet. Niedergeschlagen mit dem 7er Eisen, um genau zu sein. Klar, dass Lissie sich da nicht raushalten kann, sie ist ja quasi persönlich betroffen. Gemeinsam mit Sebastian nimmt sie die Ermittlungen auf…

Meine Meinung:
Sehr spannender und witziger Kriminalfall. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er ist spannend und leicht zu lesen. Er lässt den Leser sofort in der Geschichte versinken. Die Protagonisten gefallen mir sehr gut. Sie sind sehr sympathisch und haben dennoch ihre ganz besonderen liebenswerten Seiten. Sehr gut gefällt mir Lissie. Sie ist sehr sympathisch. Sie lässt sich nicht für dumm verkaufen und macht sich so ihre Gedanken. Lissie wird von ihrer Umwelt meist unterschätzt und nützt diesen Vorteil meist schamlos aus. Auch Kommissar Loch finde ich sehr spannend. Er ist sehr tiefgründig geschrieben. Auf mich wirkt er wie ein sehr netter Polizist. Er hat dabei auch seine kleinen Ecken und Kanten. Sehr spannend sind für mich die Szenen wo Lissie und Kommissar Loch gemeinsam agieren. Der Aufbau der Story gefällt mir sehr gut. Er wirkt sehr durchdacht und macht die Story richtig spannend. Das letzte Drittel ist sehr actionreich und hat mich ein wenig mit den Protas mitzittern lassen.

Mein Fazit:
Sehr spannender Krimi. Sehr starke Protagonisten und eine tolle Story.

Meine Bewertung:

4

Rezension zu „Tod auf Juist – Ostfrieslandkrimi“ von Ulrike Busch

cover Tod auf Juist

Buchdetails:
Autor: Ulrike Busch
Titel: Tod auf Juist – Ostfrieslandkrimi
Erscheinung: 14.06.2017
Verlag: Klarant Verlag

Inhalt/Klappentext:
Ein rätselhafter Todesfall hält die ostfriesische Insel Juist in Atem. Zwei junge Frauen werden leblos aufgefunden, friedlich ruhend im Strandkorb! Die beiden Freundinnen waren Gäste im Haus der Inneren Mitte, dem berühmten spirituellen Zentrum der Insel. Hat ihr Therapeut Jannes Aldag die Selbstmord-Absichten der jungen Frauen nicht erkannt? Zur selben Zeit weilt auch die ostfriesische Journalistin Kaya Witt auf Juist. Sie mag an die Freitod-Theorie nicht so richtig glauben und spürt der Sache nach. Schnell wird deutlich: Unter den Therapeuten des spirituellen Zentrums herrscht alles andere als Harmonie. Und welche Rolle spielt der halbseidene Finanzjongleur Jendrik Holthusen? Er hat große Pläne auf der Nordseeinsel, und der Tod der beiden Frauen spielt ihm perfekt in die Karten…

Meine Meinung:
Sehr schöner und verzwickter Krimi. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er ist ruhig und leicht zu lesen. Die Story kommt sehr gut ohne Actionszenen aus. Sie wirkt sehr spannend aufgrund der Fakten und falschen Fährten die gelegt wurden. Sowie die tollen Beschreibungen der Umgebung und Gebäude die eine Rolle in dieser Geschichte spielen. Die Protagonisten gefallen mir sehr gut. Sie sind sehr sympathisch und detailiert geschrieben. Ganz besonders Kaya macht mit ihrer Art an Informationen zu kommen ein sehr gutes Bild. Sie ist freundlich und wirkt sehr sympathisch. Sehr interessant waren die kleinen Streitereien zwischen den Freundinnen. Die Autorin hat mich gekonnt auf eine falsche Fährte gelockt. Ich habe nie mit diesem Ende gerechnet. Den Täter hatte ich nicht auf dem Radar.

Mein Fazit:
Sehr schöner Krimi. Er ist ruhig und lädt den Leser nach Ostfriesland ein.

Meine Bewertung:

4

Neuerscheinung „Tod auf Juist“ von Ulrike Busch

Hallo,

heute darf ich euch „Tod auf Juist“ von Ulrike Busch ans Herz legen. Ein spannender ostfriesischer Krimi.

Liebe Grüße


cover Tod auf Juist

Freitod oder Doppelmord? Die Journalistin Kaya Witt recherchiert auf der Nordseeinsel Juist in dem Todesfall zweier junger Frauen.

Ulrike Busch veröffentlicht ihren zweiten Ostfrieslandkrimi mit der ostfriesischen Journalistin Kaya Witt im Klarant Verlag. Im Mittelpunkt von „Tod auf Juist“ steht der mysteriöse Tod von zwei jungen Frauen auf der Nordseeinsel.
Ob der Therapeut des „Hauses der Inneren Mitte“ ihnen eine besondere Form der Entschleunigung im Hier und Jetzt hat zukommen lassen?

Zum Inhalt:
Ein rätselhafter Todesfall hält die ostfriesische Insel Juist in Atem. Zwei junge Frauen werden leblos aufgefunden, friedlich ruhend im Strandkorb! Die beiden Freundinnen waren Gäste im Haus der Inneren Mitte, dem berühmten spirituellen Zentrum der Insel. Hat ihr Therapeut Jannes Aldag die Selbstmord-Absichten der jungen Frauen nicht erkannt? Zur selben Zeit weilt auch die ostfriesische Journalistin Kaya Witt auf Juist. Sie mag an die Freitod-Theorie nicht so richtig glauben und spürt der Sache nach. Schnell wird deutlich: Unter den Therapeuten des spirituellen Zentrums herrscht alles andere als Harmonie. Und welche Rolle spielt der halbseidene Finanzjongleur Jendrik Holthusen? Er hat große Pläne auf der Nordseeinsel, und der Tod der beiden Frauen spielt ihm perfekt in die Karten …

Nach dem Ostfrieslandkrimi „Der Blaue Stern“ (ISBN 978-3-95573-527-2) ist jetzt „Tod auf Juist“ (ISBN 978-3-95573-650-7) von Ulrike Busch erschienen.
Das E-Book kann bei allen bekannten E-Book Shops wie Amazon (für den Kindle eReader), Apple iTunes (für iBooks), Thalia (für tolino), Weltbild, buecher.de, buch.de, Hugendubel, Kobo und vielen weiteren erworben werden zum Preis von 3,99 Euro.

Mehr Informationen zu „Tod auf Juist“ erhält der Leser hier
https://www.amazon.de/dp/B071XCV95L sowie eine Leseprobe auf https://www.weltbild.de/artikel/ebook/tod-auf-juist-ostfrieslandkrimi_23185720-1

Rezension zu „Notruf Deichklinik. Sommer friesisch – herb“ von Edna Schuchardt

cover Notruf Deichklinik Band 2

Buchdetails:
Autor: Edna Schuchardt
Titel: Notruf Deichklinik. Sommer friesisch – herb
Erscheinung: 30.05.2017
Verlag: Klarant Verlag

Inhalt/Klappentext:
Drei Monate waren Ramona und Tonje ein Paar, bis das ostfriesische Liebesabenteuer endete und sie ihn sitzen ließ. Doch nun, auf dem Sommerfest in Norddeich, ist sie es, die vor Eifersucht tobt, denn Tonje hat nur Augen für eine andere Frau! Ramona kann ihre Gefühle nicht mehr kontrollieren, und der Abend in dem idyllischen Ort an der Nordsee nimmt einen unvorhersehbaren Verlauf. Liebe, Eifersucht und ein haarsträubender Einsatz für die Ärzte der Deichklinik in Ostfriesland…

Meine Meinung:
Sehr schöner Roman. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er konnte mich wirklich überzeugen. Die Thematik ist sehr spannend und konnte mich fesseln. Ich mag es sehr wenn ein kleine Krimi in einem Roman verpackt wird. Die Protagonisten sind sehr spannend. Sie sind sympathisch und haben Tiefgang. Ganz besonders gefällt mir wie die Emotionen der Hauptprotas dargestellt wurden. Es ist sehr spannend zu lesen wie die Autorin den Alltag in der Deichklinik beschreibt. Der Abschluss gefällt mir sehr gut. Er lässt keine offenen Fragen zurück.

Mein Fazit:
Schöner Ärzteroman. Ich habe dieser Reihe eine zweite Chance gegeben und wurde nicht enttäuscht. Dieser 2. Band kann ich wirklich empfehlen.

Meine Bewertung:

4

Rezension zu „Nordseetod-Ostfrieslandkrimi“ von Ele Wolff

cover Nordseetod PM

Buchdetails:
Autor: Ele Wolff
Titel: Nordseetod. Ostfrieslandkrimi
Erscheinung: 27.05.2017
Verlag: Klarant Verlag

Inhalt/Klappentext:
Romy Andresen wurde in einem spektakulären Indizienprozess wegen des Mordes an ihrem Ehemann verurteilt. Nun ist sie nach 15 Jahren wieder auf freiem Fuß und will wissen, was damals wirklich geschehen ist. Sie ist sich sicher unschuldig zu sein, hatte aber damals wie heute erhebliche Gedächtnislücken. Henriette Honig wird beauftragt und macht sich auf Spurensuche. Doch je tiefer sie in den Fall eintaucht, umso merkwürdiger wird der. So wie es das Gericht festgestellt hat, kann der Ablauf nicht gewesen sein, aber ist Romy wirklich unschuldig? Vieles spricht auch gegen sie. Wird es der Privatermittlerin gelingen, die Puzzleteile zusammenzusetzen?

Meine Meinung:
Sehr spannender und verzwickter Roman. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er ist leicht zu lesen und sehr spannend. Die Geschichte hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Die Protagonistien finde ich einfach klasse. Ganz besonders Henriette Honig. Sie ist sehr sympathisch und ihren Durchblick finde ich einfach toll. Wie sie aus kleinen Indizien sehr komplexe Fälle löst. Romy Andresen finde ich auch toll. Ganz besonders das sie sich nicht unterkriegen lässt und im Nachhinein noch eine Aufklärung des Falles anstrebt. Sie ist eine starke Frau die vom Schicksal ziemlich gebeutelt wurde. Die Story fand ich toll. Es hat mich sehr angesprochen, dass nicht in einem aktuellen Fall ermittelt wird sondern zu einem alten Fall recherchiert wird. Sehr spannend war wie Henriette Honig den Fall aufgerollt und die Lösung gefunden hat. Der Schluss war perfekt in Szene gesetzt und hat alle Fragen des Lesers beantworten können.

Mein Fazit:
Sehr schöner ruhiger und spannender Krimi. Die Zusammenhänge wurden sehr schön verpackt und versteckt. Mir hat es sehr gut gefallen das schon sehr früh der Täter zu erkennen war. Ich kann diesen 6. Band der Henriette Honig-Reihe jedem Krimiliebhaber empfehlen.

Meine Bewertung:

5