Rezension zu „Das Meer in deinem Namen“ von Patrizia Koelle

Das Meer kennt dich

Inhalt/Klappentext: Ein Buch wie warmer Sand am Meer. Wie das Rauschen der Wellen im Ohr. Wie Sonne auf unserer Haut. Niemand redet darüber, wie Carlys Eltern ums Leben kamen. Der Tod ist für sie ebenso tabu wie alles, was mit dem Meer zusammenhängt. Da bekommt sie ein Angebot. Sie soll ein altes Reetdachhaus an der Ostsee ausräumen und für den Verkauf vorbereiten. Vier Sommerwochen hat sie dafür Zeit. Für Carly die Chance, sich ihrer Angst vor dem Meer zu stellen und Abstand von ihrer unmöglichen Liebe zu gewinnen. Doch schon bald fühlt sie sich der Frau, die in dem Haus gewohnt hat und der sie sehr ähnlich sieht, seltsam nahe.

Dieses Buch ist die perfekte Sommerlektüre. Es verbindet gekonnt Emotionen mit künstlerischen Elementen. Die sehr detailierte Beschreibung der Umgebung machte es mir sehr leicht in diese Geschichte einzutauchen. Die Charaktere sind perfekt. Sie sind sehr komplex geschrieben. Dabei wird die Komplexität im Verlauf noch sehr verstärkt. Der Schreibstil erinnert mich ein wenig an ein laues Sommerlüftchen. Er ist nicht zu weich aber auch nicht hart. Das macht das Lesen zu einem wahren Genuss. Die Aufteilung in zwei Sichtweisen machen das Buch sehr spannend. Es war immer wieder überraschend wie die beiden Sichten ineinander gegriffen haben. Das Buch ist sehr spannend geschrieben, es hat mich von der ersten Seite weg gefesselt. Das besondere sind die in diesem Buch sehr gut integrierten Rezepte von verschieden Köstlichkeiten. Das lädt einem direkt ein den Kochlöffel zu schwingen um sie nachzukochen. Der Schluss ist ein wahre Überraschungspaket. Alle Gedanken die ich während dem Lesen gehabt habe musste ich über Bord werfen.

Ich kann dieses Buch nur empfehlen und freue mich schon sehr auf den Folgeband.

Das Buch erhält von mir 5 von 5 Sternen.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s