Rezension zu „Zivilschutzhorror“ von Marc Weiherhof

Die Tücken des Zivilschutzes

Inhalt:

Raphael muss, wie alle schweizer Männer,  seine jährliche Zivilschutzwoche ableisten. Er ist ein kleiner Pechvogel und schlittert von einer Pleite zu nächsten. Dabei lernt Adrian kennen. Die Beiden freunden sich an.

Mein Meinung:
Das Buch gefällt mir sehr gut. Ich musste über Raphael mehr als einmal lachen. Die Erotik ist ganz dezent in die Geschichte eingewoben. Der Schluss passt für mich sehr gut.

Das Buch enthält von mir 5 von 5 Sternen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s