Rezension zu „Veilchens Feuer“ von Joe Fischler

SAMSUNG

Buchdetails:
Titel: Veilchens Feuer – Valerie Mausers zweiter Fall – Alpenkrimi
Autor: Joe Fischler
Erscheinungstag: 09.12.2015
Verlag: Haymon Taschenbuch Verlag

Inhalt:
Heiße Tage für Valerie „Veilchen“ Mauser: Wolf Rock kehrt für sein letztes Konzert in seine Heimatstadt Innsbruck zurück. Der streitbare Deutschrocker beansprucht Polizeischutz, denn er wird bedroht: Jemand denn will ihn für eine Schandtat aus den Siebzigern büßen lassen. Als das Konzertereignis im Bergiselstadion naht, wird die Alpenstadt zum Hexenkessel und der Rockstar zum Gejagten – Veilchen mittendrin. Im zweiten Teil seiner Erfolgsserie setzt Joe Fischler noch eines drauf: gnadenloses Tempo, eine anständige Portion Alpenstadt-Flair und das nötige Quäntchen Herz! (Quelle: Klappentext)

Meine Meinung:
Mir gefällt dieses Buch sehr gut. Es ist sehr spannend und actionreich geschrieben. Die Geschichte greift brisante Themen auf und nimmt Bezug auf reale Geschehnisse.  Mir gefällt die taffe Valerie sehr gut. Sie wird in diesem Buch als Mensch dargestellt der nicht immer perfekt ist. Einige Szenen waren zum Schmunzeln und voll aus dem Leben gegriffen .Sie hat Bauchgefühl und ist sich für nichts zu Schade. Immer mit von der Partie ist Stolwerk ein ehemaliger Kolleg und Detektiv. Er ist ein ganz gemütlicher Herr in den besten Jahren. Die Story verläuft wirklich Schlag auf Schlag. Dem Leser bleibt kaum Zeit richtig durchzuatmen. Der Schluss ist sehr geheimnisvoll und wirft viele neue Fragen zu Valeries Vergangenheit auf.  Ich bin schon sehr gespannt was Veilchen noch alles in Innsbruck erleben wird. Ich freue mich schon auf den 3. Teil der Veilchen-Reihe.

Meine Bewertung:

5

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s