Rezension zu „Ein MORDs-Team – Das Echo des Schreis“ von Andreas Suchanek

Buchdetails:
Autor: Andreas Suchanek
Titel:
Ein MORDs-Team – Das Echo des Schreis
Erscheinung: 29.02.2016
Verlag : Greenlight Press

Inhalt/Klappentext:
Das Finale des 1. Falls ist da! Ein Sturm erreicht Barrington Cove, wie ihn das kleine Küstenstädtchen nie zuvor erlebt hat. Inmitten der Gewalten müssen sich Mason, Olivia und Danielle dem Mörder von Marietta King stellen. Noch einmal versammeln sie ihre Freunde und Gefährten, um eine Geschichte zu beenden, die vor dreißig Jahren ihren Anfang nahm. Unterdessen befinden sich Shannon, Jamie und Harrison in einem Privatjet auf dem Weg nach Barrington Cove. Doch der Sturm verwandelt den Flug in einen Höllenritt. Kommen die Drei noch rechtzeitig, um das Schlimmste zu verhindern?

Meine Meinung:
Einfach nur WOW. Dieser letzte Band des ersten Falles hat es wahrlich in sich.  Er ist sehr spannend und actionreich geschrieben. Alles geht Schlag auf Schlag und mit Zufällen und Überraschungsmomenten wurde nicht gespart. Teilweise waren die Szenen wirklich zum Haare raufen. Die Protagonisten sind sehr speziell und haben ihren eigenen Charakter. Sehr schön fand ich das die 85er in diesem Band eine erhebliche Rolle gespielt haben. Der Abschluss hat mich umgehauen. Toller Schachzug es am Ort des Beginns auch Enden zu lassen. Es wurden viele Zusammenhänge geklärt und dennoch sind noch einige Fragen offen. Die hoffentlich in Zuge der 2. Staffel geklärt werden. Ich freue mich schon sehr auf den Beginn des 2. Falles vom MORDs-Team.

Meine Bewertung:

5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s