Rezension zu “ Stern der Macht – Herzensglut“ von Elvira Zeißler

Buchdetails:
Autor: Elvira Zeißler
Titel: Stern der Macht – Herzensglut
Erscheinung: 10.02.2015
Verlag: BookRix GmbH & Co. KG

Inhalt/Klappentext:
Fünf geheimnisvolle Amulette, zwei uralte Geheimbünde und eine junge Liebe … Als die 17-jährige Erin Zeugin eines Autounfalls wird und ihr eine sterbende Frau ein silbernes Amulett in die Hand drückt, ahnt sie nicht, dass damit das Abenteuer ihres Lebens beginnt. Sie wurde auserwählt, die Trägerin eines der fünf Amulette der Macht zu sein, und gerät damit mitten in den Jahrtausende alten Kampf zweier Geheimbünde. Plötzlich taucht der attraktive Daniel in ihrem Leben auf und scheint sie beschützen zu wollen. Und obwohl sie weiß, dass sie ihm eigentlich nicht trauen darf, kann Erin sich seinem Charme nicht entziehen.

Meine Meinung:
Super Reihenbeginn. Ich habe mich sofort in die Geschichte verliebt. Sie ist romantisch, actionreich und doch pure Fantasy. Das ist genau meine Lieblingsmischung. Der Schreibstil ist sehr fesselnd und das Buch hat mich einfach nicht mehr los gelassen. Die Protagonisten sind sehr besonders und detailiert geschrieben. Sie haben mich sofort gefesselt und ich habe gleich mit ihnen mitgefiebert. Die Intrigen zwischen den beiden Verbänden sind sehr spannend und machen die Handlung unvorhersehbar. Die Autorin hat menschliche Schwächen sehr gut in ihren Roman integriert.  Der Schluss ist sehr spannend und actionreich. Der Cliffhänger ist sehr gut. Er wirft eine Menge neuer Fragen auf. Diese werden hoffentlich im Band 2. dieser Reihe beantwortet.

Meine Bewertung:

4

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s