Rezension zu „Die Chroniken der Seelenwächter – Das Böse erwacht“ von Nicole Böhm

Buchdetails:
Autor: Nicole Böhm
Titel: Die Chroniken der Seelenwächter –  Das Böse erwacht
Erscheinung: 29.04.2016
Verlag: Greenlight Press

Inhalt/Klappentext:
Vier Monate sind vergangen. Jess fiebert dem Tag von Jaydees Entlassung aus der Isolation entgegen. Wird er sich im Griff haben, oder hat der Jäger die Kontrolle übernommen und macht ihn zu einem unberechenbaren Monster? Keira jagt unterdessen einem mysteriösen Artefakt nach, das mächtiger ist, als sie ahnt. Sie begibt sich in die Hände eines dubiosen Barbesitzers und löst dabei eine Kette von Ereignissen aus, die sie schon bald nicht mehr kontrollieren kann.

Meine Meinung:
Toller Start in die zweite Staffel. Dieser Band ist etwas ruhiger gehalten. Der Schwerpunkt liegt eindeutig auf der Beziehung zwischen Jaydeen und Jess sowie auf ihrer Gefühlswelt. Es hat mich ein bisschen überrascht, dass dieser Staffelbeginn so ruhig gehalten wurde. Der Schreibstil ist fesselnd und bringt die vorhanden Emotionen sehr gut dem Leser nahe. Die Protagonisten sind wieder ein bisschen erwachsener gworden. Jess ist nicht mehr das unschuldige Mädel und Jaydeen hat ein bisschen mehr Beherrschung gelernt. Der kleine Cliffhänger  am Ende macht sofort Lust weiterzulesen.

Meine Bewertung:

5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s