Rezension zu “ Tante Poldi und die sizilianischen Löwen“ von Mario Giordano

Buchdetails:
Autor: Mario Giordano
Titel: Tante Poldi und die sizilianischen Löwen
Erscheinung: 15.04.2016
Verlag: Bastei Lübbe

Inhalt:
Tante Poldi verschlägt es nach Sizilien um dort im Kreise ihrer Familie den Lebensabend zu verbringen. Sie beschäftigt zeitweise einen jungen Burschen als Allrounder für den Umbau ihres kleinen Häuschen. Als Valentino nicht zur vereinbarten Zeit bei ihr auftaucht wird sie ganz kribbelig und macht sich auf die Suche nach ihm. Dabei kommt sie einem Gewaltverbrechen auf die Spur. Tante Poldis geruhsamer Alltag wird durch die Jagd nach dem Täter ganz schön durcheinandergebracht. Wird sie den Täter finden?

Meine Meinung:
Ich liebe Tante Poldi. Das Buch ist wirklich toll geschrieben. Der Aufbau ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig. Sehr gut fand ich die Kurzzusammenfassung jedes Kapitels. Sehr spannend waren für mich die oft sehr überraschenden Perspektivenwechsel und Ansprachen an ihren Neffen. Die Protagonisten sind einfach wirklich klasse geschrieben. Sie haben Charakter und Tiefgang. Ganz besonders Tante Poldi. Sie nimmt wirklich kein Blatt vor den Mund und  ist wirklich ein „grader Michl“. Die Situationen wo Tante Poldi mit sizilianische Lebenseinstellung konfrontiert wird sind einfach zum schmunzeln. Der Schluss ist sehr spannend und mit viel Humor geschrieben. Er hat einen sehr schönen Cliffhänger. Ich freue mich schon auf den 2. Band der Tante Poldi Reihe.

Meine Bewertung:

5

Advertisements

3 Gedanken zu “Rezension zu “ Tante Poldi und die sizilianischen Löwen“ von Mario Giordano

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s