Rezension zu „Elfenbeinkrieg“ von André Milewski

Buchdetails:
Autor: André Milewski
Titel: Elfenbeinkrieg
Erscheinung: 26.08.2016
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Inhalt/Klappentext:
Grausam zugerichtete Tote im Hamburger Hafen. Ein leerer Container, der geschmuggeltes Elfenbein enthielt. Dubiose Waffengeschäfte. Der Ex-Elitesoldat und BKA-Beamte Lukas Horn übernimmt den Fall und muss schnell feststellen, dass dieser internationale Ausmaße hat. Die Spuren führen ihn von Hamburg nach Khartum in den Sudan, wo er schnell auf die Abschussliste der Drahtzieher hinter den schmutzigen Geschäften gerät. Auf sich allein gestellt, nimmt Horn den aussichtslosen, brutalen Kampf auf … (Quelle: Lovelybooks.de)

Meine Meinung:
Toller Thriller. Das Buch ist nur etwas für hartgesottene Leser. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er macht die Geschichte richtig lebendig. Der Storyverlauf hat mir sehr gut gefallen. Der Leser wird sofort in die Vorkommnisse rund um die Elfenbeinwirtschaft hineingeworfen. Der Spannungsbogen ist straff gespannt und auf hohen Niveau. Die Geschichte ist sehr blutig und nichts für Leser mit sehr viel Fantasie. Die Protagonisten sind toll geschrieben. Sie sind alle einzigartig. Der Autor hat sie alle sehr detailiert geschrieben und die verschieden Charakterzüge sehr gut an die gesamte Story angepasst. Der Abschluss hat es wirklich in sich. Sehr actionreich und ein wenig blutig. Sehr schön fand ich den Epilog der die Verbindung zum Prolog darstellt.

Meine Bewertung:

5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s