Rezension zu „Ein MORDs-Team – Die fünfte Dynastie“ von Andreas Suchanek

Buchdetails:
Autor: Andreas Suchanek
Titel: Ein MORDs-Team – Die fünfte Dynastie
Erscheinung: 06.10.2016
Verlag: Greenlight Press

Inhalt/Klappentext:
Sonja Walker erinnert sich zurück an ihre Kindheit, als die Katastrophe auf Angel Island ihr einen Teil der Familie nahm. Hierzu möchte sie einen Blick in die Vergangenheit werfen, um eine Reportage zu drehen. Zusammen mit einem Teil des MORDs-Teams macht sie eine schreckliche Entdeckung, die die damaligen Ereignisse in einem anderen Licht erscheinen lässt. Im Jahr 1985 betreten Jamie, Shannon, Harrison und Billy den Zirkusrummel, um einen unbeschwerten Tag zu verbringen. Stattdessen geraten sie mitten in die Katastrophe. (Quelle: Lovelybooks.de)

Meine Meinung:
Sehr spannender Einstieg in die zweite Staffel. Ich wurde sofort wieder nach Barrington Cove versetzt. Der Schreibstil ist fesselnd und sehr jugendlich. Die Protagonisten sind ein wenig erwachsener geworden. Sie stürzen sich meist nicht mehr so unüberlegt in die Situation. Sehr gut sind die Auswirkungen der Ereignisse bei den Teens zu spüren. Die Elterngeneration wurde in diesem Band ein wenig mehr einbezogen als in der 1. Staffel. Der Storyaufbau in Realtäts-und Vergangenheitsstrang ist wieder sehr gelungen. Der Spannungsbogen ist wieder sehr straff gespannt und der Schluss war sehr actionreich. Der Cliffhänger ist ganz böse. Ich bin schon sehr gespannt wie sich der 2. Fall entwickelt und freue mich schon sehr weiterlesen zu können.

Meine Bewertung:

5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s