Rezension zu „Ein MORDs-Team – Band 14: Verloren und Vergessen“ von Andreas Suchanek

Buchdetails:
Autor: Andreas Suchanek
Titel: Ein MORDs-Team – Band 14: Verloren und Vergessen
Erscheinung: 09.11.2016
Verlag: Greenlight Press

Inhalt/Klappentext:
Das Team begibt sich in den Nachbarort Maple Peaks, um dort Corey und Wendy Parkers Vergangenheit zu erforschen. Die Freunde müssen jedoch schnell erkennen, dass auch hier Gefahren lauern. Dunkle Mächte stellen sich ihnen in den Weg, um die Aufklärung des Falls zu verhindern. Zur gleichen Zeit ist Danielle im Ausland auf sich alleine gestellt. Der perfide Plan ihres Vaters scheint aufzugehen. Und in Barrington Cove präsentiert sich ein weiterer Kandidat zur Wahl für das höchste Amt der Stadt.

Meine Meinung:
Sehr spannender 2. Band der zweiten Staffel. Ich wurde sofort wieder in die Geschichte hineingezogen. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er ist fesselnd und lässt sich dennoch leicht lesen. Der Aufbau der Story mit den parallelen Ebenen finde ich sehr gut. Die uns bisher bekannten Protagonisten gewinnen deutlich an Tiefe. Die Erlebnisse zeigen deutlich ihre Spuren. Sehr spannend sind für mich die neuen Protas. Sie geben diesem Buch die richtige Würze. Für mich ist dieser Band doch ein wenig verwirrend. Es werden sehr viele Details angesprochen. Der Abschluss der Ebene Maple Peaks ist rasant und sehr spannend. In der Ebene Internat gibt es einen ganz ultrafiesen Cliffhänger. Ich kann es kaum erwarten den nächsten Band zu verschlingen.

Meine Bewertung:

5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s