Rezension zu „Calendar Girl – Ersehnt“ von Audrey Carlan

Buchdetails:
Autor: Audrey Carlan
Titel: Calendar Girl – Ersehnt
Erscheinung: 18.11.2016
Verlag: Ullstein Taschenbuch Verlag

Inhalt/Klappentext:
Der Mega-Bestseller aus den USA: Millionen Leserinnen folgen Mia durch ein Jahr voller Abenteuer und Leidenschaft… Mia hat ihren Auftrag erfüllt, die Schulden ihres Vaters sind bezahlt. Sie kann sich ihren Job nun aussuchen und verbringt den Oktober in ihrer neuen Heimat Malibu – an der Seite des Mannes, den sie liebt. Doch den lassen die Schatten der Vergangenheit nicht los. Mia muss kämpfen, um Wes und um ihr gemeinsames Glück. Und auch in Mias eigenem Leben fehlt ein wichtiges Puzzleteil. Wird sie es finden und ihr vor langer Zeit verwundetes Herz heilen können?

Meine Meinung:
Der Abschluss-Band ist für mich der schwächste Teil der Reihe. Der Schreibstil hat sich doch ein wenig verändert. Er ist für mich weniger reißerisch und spannend. Die Story selbst ist gegenüber den ersten Teilen etwas zu ruhig. Ich konnte mich nicht leicht in die Geschichte einfinden. Die Protagonisten sind für mich ein bisschen zu psychologisch angehaucht. Die erotische Seite der Geschichte war für mich nicht sehr greifbar. Der Abschluss war für mich ein wenig überstürtzt und hat mich nicht ganz befriedigt.

Mein Fazit:
Leider konnte dieser Teil nicht an die Vorgänger anschließen. Er war zu psychologisch und weniger auf Mia bezogen. Die gesamte Reihe finde ich sehr gut. Scheinbar waren meine Erwartungen bei dem 4. Band etwas zu groß.

Meine Bewertung:

3

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s