Rezension zu „Honigmilchtage“ von Julia Rogasch

Buchdetails:
Autor: Julia Rogasch
Titel: Honigmilchtage
Erscheinung: 12.08.2016
Verlag: Forever

Inhalt/Klappentext:
Ist man wirklich seines Glückes Schmied? Carla ist eigentlich zufrieden mit ihrem Leben, aber ihr Job als Außendienstlerin ist wenig erfüllend. Und was soll sie auch sonst tun? Kündigen und den Sprung ins Ungewisse wagen? Immerhin läuft es mit ihrem Mann Julius sehr gut. Auch wenn die beiden wegen der Jobs eigentlich viel .
zu wenig Zeit füreinander haben, sind sie glücklich miteinander. Doch dann verliert sie ihren Job und alles gerät plötzlich gehörig aus den Fugen. Carla fragt sich was Glück eigentlich bedeutet.

Meine Meinung:
Sehr schöner leicht zu lesender Roman. Die Thematik finde ich sehr passend und gegenwartsbezogen. Der Schreibstil hat mir sehr gefallen. Er ist richtig leicht und locker gehalten. Die Geschichte spiegelt perfekt die Suche von jedem nach dem persönlichen Glück. Die Protagonisten sind sehr sympathisch. Sie sind perfekt unperfekt. Sehr gut hat mir gefallen wie die Autorin die Suche nach dem eigenen Glück und die Probleme die sich daraus ergeben beschrieben hat. Der Abschluss ist perfekt gestaltet und hat ein sehr schönes Happy End und dennoch ein fieser Cliffhänger. Ich hoffe es folgt bald einen 2. Band zu Honigmilchtage.

Mein Fazit:
Sehr schöner kurzweiliger Roman. Die Thematik ist sehr aktuell und super umgesetzt.

Meine Bewertung:

4

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s