Rezension zu „Klippen Springen“ von Claire Zorn

Buchdetails:
Autor: Claire Zorn
Titel: Klippen Springen
Erscheinung: 15.07.2016
Verlag: Thienemann ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH

Inhalt/Klappentext:
Es war nur ein kleiner, dummer Zwischenfall auf einer Party und trotzdem verändert er Hannahs Leben schlagartig. Von einem Tag auf den anderen wird sie gemobbt – immer fieser werden die Attacken. Doch dann sind die Angriffe plötzlich vorbei, aber sie bleibt misstrauisch. Auch als der neue Schüler Josh ein echtes Interesse an ihr zu haben scheint. Er spricht sie auf das Buch an, das sie gerade liest, möchte mit ihr gemeinsam Mittagspause machen, bringt sie zum Lächeln. Wird Hannah es wagen, ihm und dem Leben wieder zu trauen?

Meine Meinung:
Sehr schönes Buch. Die Thematik ist schwierig und wurde von der Autorin gut gelöst. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Er ist der Thematik angepasst und weckt Emotionen. Der Aufbau war für mich ein wenig konfus. Die raschen Wechsel der Perspektiven und keine klare Abgrenzungen haben es mir etwas erschwert der Story zu folgen. Die Protagonisten sind sehr gut geschrieben. Sie sind mir sympathisch und ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzten. Die Autorin hat die Thematik Mobbing sehr gut in ihr Werk integriert. Der Schluss ist für mich sehr passend und macht die Geschichte erst richtig rund.

Mein Fazit:
Sehr schwierige Thematik. Etwas schwierig zu lesen. Das Buch ist wahrlich keine leichte Lektüre.

Meine Bewertung:

3

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s