Rezension zu „Elfenwächter – Weg des Ordens“ von Carolin Emrich

elfenwachter

Buchdetails:
Autor: Carolin Emrich
Titel: Elfenwächter – Weg des Ordens
Erscheinung: 15.01.2017
Verlag: Sternensand Verlag

Inhalt/Klappentext:
Die siebzehnjährige Tris wächst abgeschottet von der Außenwelt in einem Kloster auf so wie alle Magier des Königreichs Alvid. Ihr Leben ist eintönig, daher wünscht sich die junge Frau nichts sehnlicher, als dem Wächter-Orden anzugehören, um ihre Gabe zum Schutze der Menschen einzusetzen. Als ihr Traum plötzlich in Erfüllung geht, erhält sie von den Wächtern die Aufgabe, die Elfen auszukundschaften. Dieses Volk will sich trotz verlorenem Krieg nicht dem König unterwerfen und überfällt immer wieder die Dörfer in der Nähe seiner Landesgrenze. Selbst überzeugt von den Missetaten dieser Wesen, trifft Tris auf einem Erkundungsritt den Elfen Avathandal, der jedoch gänzlich anders ist, als sie erwartet hat. Als sie sich schließlich in ihn verliebt, ist sie hin- und hergerissen. Mit einem Mal hegt die junge Magierin Zweifel an den Motiven der Wächter. Hat sie sich für die falsche Seite entschieden? Oder ist es Avathandal, der sie täuscht?

Meine Meinung:
Sehr schönes Debüt und Reihenauftakt. Die Geschichte ist sehr spannend, verwirrend und fesselnd. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er konnte mich sofort in die Story hineinziehen. Einmal angelesen konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Protagonisten gefallen mir sehr gut. Sie sind sehr detailiert geschrieben und haben alle ihre kleinen Schwächen. Ganz besonders gefällt mir Tris. Sie wirkt auf den ersten Blick etwas naiv und unbedarft. Aber im Laufe der Zeit mausert sie sich zu einer wirklich starken Persönlichkeit. Für mich ein wenig verwirrend war Troy. Er ist ein sehr überraschender Charakter. Die Autorin hat mit Troy der Geschichte eine ganz besondere Würze gegeben. Avathandal kann ich noch nicht genau anordnen. Er ist für mich derzeit der undurchsichtigste Charakter. Die Story ist eher auf der ruhigen Ebene angesiedelt. Die Spannung wird nicht durch starke Actionszenen erzeugt sondern durch das Zusammenspiel der verschiedensten Charaktere. Der Schluss ist spannend und enthält einen sehr schön geschriebenen Cliffhänger.

Mein Fazit:
Toller Reihenauftakt. Sehr schöne Fantasygeschichte. Sie kommt ohne große Actionszenen aus. Die Spannung wird durch das Zusammenspiel der Charaktere erzeugt. Meiner Meinung nach ist es für Fantasyliebhaber ein Must Read.

Meine Bewertung:

5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s