Rezension zu „Ein MORDs-Team – Das zerbrochene Glas“ von Andreas Suchanek

Buchdetails:
Autor: Andreas Suchanek
Titel: Ein MORDs-Team – Das zerbrochene Glas
Erscheinung: 16.01.2017
Verlag: Greenlight Press

Inhalt/Klappentext:
Mason, Olivia, Randy und Sonja werden mit einem Diebstahl am Pinehearst College konfrontiert. Ein wichtiger Prototyp wurde entwendet. Gleichzeitig macht sich Randy daran, die Bilder der Gründungsurkunde auszuwerten. Er will endlich den verborgenen Ratssaal der Dynastien finden. Unterdessen erkundet Danielle weiter das Internat. Sie entdeckt zahlreiche Merkwürdigkeiten. Was steckt wirklich hinter der Einrichtung? Und wo befindet sie sich tatsächlich?

Meine Meinung:
Sehr spannender und etwas kniffliger Teil der sehr schönen Reihe. Der Schreibstil hat es wahrlich in sich er ist extrem fesselnd und ich musste das Buch unter einmal durchsuchten. Die Charaktere haben wieder einiges an Tiefgang erhalten. Ganz besonders gefällt mir der Hund. Er mischt die Story wieder richtig durch. Die Story ist sehr schön aufgebaut. Ich mag es sehr, dass sie auf verschiedenen Ebenen spielt. Beide Ebenen sind gleichwertig und haben im ersten Moment nichts miteinander zu tun. Die Zusammenführung der Ebenen ist für mich sehr gut gelungen. Die Geschichte ist sehr spannend und actionreich. Der Schluss lässt wieder viele Fragen offen und fördert das hibbeln auf den nächsten Teil.

Mein Fazit:
Sehr gelungener 15. Teil. Spannend, kniffelig und actionreich. Ein muss für alle JugendkrimileserInnen.

Meine Bewertung:

5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s