Rezension zu „Bloody Mary: Du darfst dich nicht verlieben“ von Nadine Roth

Bloodymary Cover

Buchdetails:
Autor: Nadine Roth
Titel: Bloody Mary: Du darfst dich nicht verlieben
Erscheinung: 12.03.2017
Verlag: Sternensand Verlag

Inhalt/Klappentext:
»Mein Name ist Mary. Bloody Mary. Sie rufen mich, und ich töte sie. Doch dieses Mal nicht. Er hat mich gerufen. Und das hat alles verändert.«
Im Jahr 1990 wird die sechzehnjährige Mary Jane Wyler von einem Serienmörder auf grausame Art und Weise umgebracht und findet sich in der Totenwelt wieder. Gefangen hinter Spiegeln, wartet sie darauf, dass jemand nach ihr ruft, um Rache an den Lebenden zu nehmen. Der siebzehnjährige Avian glaubt nicht an diesen Mythos. Um seinem besten Freund zu beweisen, dass alles reine Fiktion ist, ruft er den Rachegeist – und sieht sich plötzlich Bloody Mary gegenüber. Aber ist sie tatsächlich so blutrünstig, wie die Legende behauptet? Oder steckt hinter der Furcht einflößenden Gestalt nur ein einsames Mädchen, das sich nach Mitgefühl und Wärme sehnt?
Avian versucht, zu Mary Jane Wyler durchzudringen, doch er spielt dabei mit seinem Leben.
»In der Welt der Toten gibt es drei Regeln: Zeige keine Gnade, zeige keine Schwäche, zeige keine Gefühle. Ich habe jede einzelne gebrochen.«

Meine Meinung:
Einfach nur Hut ab. Das Buch hat es richtig in sich. Es beginnt gruselig und verändert sich im Verlauf der Geschichte sehr. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er lässt sich leicht lesen und ich bin nur durch das Buch geflogen. Die Protagonisten sind mir sehr sympathisch. Sie sind einzigartig und haben einen ganz besonderen Charakter. Ganz besonders hat mir Mary gefallen. Sie ist eine wirklich sehr gespaltene Persönlichkeit. Am schönsten fand ich die Entwicklung die Sie im Laufe der Geschichte durchläuft. Bei Avian habe ich mir am Anfang etwas schwerer getan. Er ist mir auf den ersten Blick ein wenig abgehoben und naiv vorgekommen. Mein erster Eindruck wurde doch zum Positiven gewandelt. Er hat sich zu einem sehr tollen und sympathischen jungen Mann entwickelt. Der Storyaufbau hat mir sehr gefallen ganz besonders die wechselnden Sichtweisen. Diese Vorgehensweise macht das Buch sehr spannend. Besonders schön war das Zusammenspiel zwischen Mary und Avian geschrieben. Das Umfeld wurde von der Autorin sehr genau und bildlich beschrieben. Der Abschluss war rasant und actionreich. Ganz besonders konnte mich der Epilog ansprechen. Er rundet das Buch wunderbar ab.

Mein Fazit:
Tolles Buch über eine Legende. Es konnte mich sofort in den Bann ziehen. Ich kann es jedem Fantasyleser ans Herz legen.

Meine Bewertung:

5



 

 

 

 

 

Advertisements

13 Gedanken zu “Rezension zu „Bloody Mary: Du darfst dich nicht verlieben“ von Nadine Roth

  1. Hallo 🙂
    Ich mag deine Rezension. Sie fasst alles Wichtige in kurzen Sätzen zusammen. Ich frage mich langsam, was es mit diesem Epilog auf sich hat.
    Liebe Grüße Viktoria

    Gefällt 1 Person

  2. einen schönen Blog hast du hier – mir gefällt das er so clean und schick ist. DeineRezension von Bloddy Mary macht mich noch neugieriger auf das Buch. Hast du sehr schön geschrieben 🙂 ich kann es kaum erwarten es zu lesen

    Gefällt 1 Person

  3. lust habe ich schon ne weile auf dem buch dank euch allen die die tour hier so ega geil mitgemacht haben und ja natürlich steht es noch auf meiner wunschliste 🙂
    VLG Jenny

    Gefällt mir

  4. Vielen Dank für eine kurze aber überaus ansprechende Rezi.
    Sie beinhaltet alles, was für Dich wichtig ist und macht mich noch ein Stück mehr neugieriger auf dieses tolle Buch 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s