Rezension zu „Good Boys gone Bad – Gefangen“ von Bella Lamour

Buchdetails:
Autor: Bella Lamour
Titel: Good Boys Gone Bad – Gefangen
Erscheinung: 13. 03. 2017
Verlag: Independently published

Inhalt/Klappentext:                   
Ex-Airforcepilot Luke fliegt den Privatjet der Countrysängerin Sugar Harlow von Stadt zu Stadt. Dominant, dunkel und fordernd sehnt er sich nach ihr – sie ist jedoch verlobt mit dem einflussreichen Ölmagnaten Donovan Granger und scheint Luke gar nicht zu beachten. Auf einem Flug nach New York zwingt ihn ein Defekt zur Notlandung auf der Gefängnisinsel Rikers Island. Ausgerechnet. Luke hat eine offene Rechnung mit den Behörden und kein Interesse an weiteren Verhören – doch er ist nicht der Einzige mit einem dunklen Geheimnis. Sugar braucht Lukes Hilfe, um der Insel zu entkommen. Er nutzt seine Chance und unterbreitet ihr ein verführerisches Angebot.

Meine Meinung:
Sehr schöner 4. Teil der Reihe. Der Schreibstil ist leicht zu lesen und konnte mich sofort überzeugen. Die Charaktere sind alle besonders und haben ihre ganz eigenen Macken. Die Interaktionen zwischen Luke und Sugar sind richtig heiß. Es treffen zwei Gegensätze aufeinander und müssen sich irgendwie arrangieren. Die Story finde ich spannend, actionreich aber relativ kurz und der Schluss war für mich nicht ganz befriedigend.

Mein Fazit:
Sehr schöner 4. Teil. Als kleiner heißer Snack für zwischendurch genau richtig.

Meine Bewertung:
4

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s