Rezension zu „Lost And Found In New York“ von Tanja Neise

cover Lost and Found in New York

Buchdetails:
Autor: Tanja Neise
Titel: Lost And Found In New York
Erscheinung: 01.11.2016  
Verlag:

Inhalt/Klappentext:
Wo ist Ally? Wie kannst du die Vergangenheit ignorieren, wenn sie plötzlich vor dir steht? Jahrelang war Ally nach dem Mord an ihrer Familie untergetaucht. Sie hat alles zurückgelassen und nicht damit gerechnet, John jemals wiederzusehen. Als der Gitarrist unvermutet in ihr neues Leben platzt und sich weigert, sie noch einmal gehen zu lassen, wehrt Ally sich verzweifelt gegen ihre nie verblassten Gefühle. Doch John ist nicht der Einzige, der nach ihr gesucht hat. Er trifft eine folgenschwere Entscheidung …

Meine Meinung:
Sehr schöner und kurzweiliger Roman. Ich konnte sofort in die Geschichte eintauchen. Der Schreibstil lässt sich leicht lesen und ich habe das Buch ohne Pause durchgelesen. Die Protagonisten sind sehr spannend. Sie sind sehr sympathisch und haben alle ihre ganz besonderen Eigenheiten. Sehr schön finde ich wie die Liebesgeschichte mit einem Kriminalfall verknüpft wird.
Ally ist mir wirklich sehr sympathisch. Sie wirkt äusserlich wie eine hartgesottene Dame aber hat einen weichen Kern. Bei John gefällt mir, das er trotz allem mit beiden Füßen fest verankert ist und nicht abgehoben wirkt. Die Szenen mit John und Ally sind einfach nur sehr prickelnd. Der Abschluss war sehr rasant und actionreich.

Mein Fazit:
Toller Sommerroman. Sehr kurzweilig und spannend.

Meine Bewertung:

4

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s