Rezension zu „Lulea und ihre Vertrauten“ von Felizitas Montforts

Cover Lulea 1

Buchdetails:
Autor: Felizitas Montforts
Titel: Lulea und ihre Vertrauten
Erscheinung: 10.12.2015
Verlag: Wölfchen Verlag

Inhalt/Klappentext:
Es ist Luleas 13. Geburtstag. Ein magischer Tag, gäbe es da nicht ein Problem: Lulea hat noch keinen tierischen Vertrauten. Ohne diesen Begleiter gibt es keinen Hexenbesen, so sind die Regeln. Kurzerhand begibt sie sich auf die Suche, doch die Uhr tickt. Sie muss ihren Vertrauten bis Mitternacht gefunden haben. Auf ihrer Reise begegnet sie einer gefräßigen Spinne, einem kidnappenden Feenvolk und einer diebischen Elster, die sich ihr in den Weg stellen. Als wäre das nicht schlimm genug, läuft sie einer frechen Fee über den Weg, deren missglückter Zauber die Hexe auf Mäusegröße schrumpfen lässt. Zum Glück gibt es aber Schru Schru, den besserwisserischen Sperlingskauz, der auf fast alles eine Antwort weiß. Ob Lulea ihren Vertrauten finden wird?

Meine Meinung:
Wunderschönes Kinderbuch. Die Geschichte ist spannend und konnte mich fesseln. Der Schreibstil ist dem Lesealter angepasst und lässt sich leicht lesen. Die Protagonistin finde ich Klasse. Sie ist ein ganz typisches Mädchen am Beginn der Pupertät. Lulea ist sehr sympathisch und an allem interessiert. Die Nebenprotagonisten finde ich auch toll. Ganz besonders ihre Mum und ihre Oma. Die Geschichte ist sehr bildnerisch geschrieben und ich konnte mich sofort in das Umfeld von Lulea hineinversetzten. Die Reise ist sehr abenteuerlich und Lulea trifft viele verschiedene Wesen und findet neue Freunde. Der Abschluss ist ein wenig rasant und enthält einen Cliffhänger. Ich freue mich schon sehr Lulea auf ihren Abenteuern weiter begleiten zu können.

Mein Fazit:
Wunderschönes Kinderbuch. Sehr spannend und liebevoll geschrieben. Es ist ein Muss für kleine Fantasy-Leser.

Meine Bewertung:

4

Advertisements

Rezension zu „SAMe Love: Nur mit Dir“ von Nadine Roth

cover SAMe Love

 

Buchdetails:
Autor: Nadine Roth
Titel: SAMe Love: Nur mit dir
Erscheinung: 01.09.2017
Verlag: Sternensand Verlag

Inhalt/Klappentext:
»LOVE IS LOVE« Die siebzehnjährige Sam will nur eins in ihrem Leben: glücklich sein. Doch wenn sie in den Armen ihres Freundes Robin liegt, ist sie ganz und gar nicht glücklich. Es fühlt sich falsch an. Unvollständig. Erst als die neue Schülerin Romy wie ein Wirbelwind nicht nur ins Klassenzimmer, sondern auch in Sams Leben platzt, sind da mit einem Mal die Gefühle, die sie sich bei Robin so sehnlich gewünscht hat. Die sich richtig anfühlen und vor denen Sam sich dennoch fürchtet. Es kann doch nicht sein, dass sie sich ausgerechnet in eine Frau verliebt! Oder doch? Und selbst wenn – hat diese Liebe überhaupt eine Chance in einer Welt voller Intoleranz, Vorurteilen und Tabus? Eine Geschichte über ein Coming-out und die ganz große Liebe.

Meine Meinung:
Ich bin einfach geflasht. Das Buch ist sehr emotional geschrieben und ich konnte mich sofort in die Story hineindenken. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er ist sehr fesselnd und jugendlich. Die Protagonisten sind sehr sympathisch. Ganz besonders hat mir Sam gefallen. Sie wirkt zu Beginn ein wenig schüchtern und konfus. Ich finde es sehr spannend wie sich Sam im Verlauf der Story entwickelt und ihren ganz besonderen Weg geht. Romy ist für mich eine starke Persönlichkeit, sie ist sehr sympathisch und besitzt ein tolles Selbstbewusstsein. Der Aufbau des Werkes gefällt mir sehr gut. Ich mag es wenn die verschieden Protagonisten zu Wort kommen und die Geschichte in verschiedenen Sichtweisen erzählt wird. Mir gefällt sehr gut wie Nadine Roth mit den sehr problematischen Themen umgegangen ist. Sie hat mit mit SAMe Love einen wunderschönen Liebesroman geschaffen. Der Abschluss hat mich sehr emotional berührt und ich musste das ein oder andere Tränchen verdrücken. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Der Cliffhänger hat es in sich. Ich kann es kaum erwarten wieder in das Leben von Sam und Romy einzutauchen.

Mein Fazit:
Wundervoller Liebesroman. Die Geschichte ist sehr emotional und aufwühlend. Das Buch  hat mich sofort gefangen genommen. Ich bewundere die Autorin, wie sie diese sehr brisanten Themen umgesetzt hat.

Meine Bewertung:

5


Gewinnspiel:

Ihr wollt ein weiteres Los für das große Release-Party-Gewinnspiel  erhalten, dann beantwortet bitte folgende Frage in den Kommentaren.

Wie gefallen dir Geschichten, wo es um gleichgeschlechtliche Liebe geht?

Das Gewinnspiel wird am Freitag, 01.09. um 12 Uhr ausgelost. Die Gewinner werden in der Releaseparty bekanntgegeben.

Teilnahmebedingungen:
Du bist mindestens 18 Jahre alt oder hast die Zustimmung Deines Erziehungsberechtigten. Ausgelost wird unter allen Teilnehmern, die die Bedingungen erfüllt haben, per Zufallsprinzip. Im Gewinnfall haben die Gewinner 24 Stunden Zeit, sich zu melden, bevor der Gewinn verfällt. Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinn kann nicht umgetauscht und nicht in bar ausgezahlt werden. Keine Haftung auf dem Postweg.

Neuerscheinung „Tod im Strandkorb – Ostfrieslandkrimi“ von Ele Wolff

cover Tod im Strandkorb

Guten Morgen,

Heute erscheint der 7. Band der Reihe „Henriette Honig ermittelt“.

Ich wünsche ganz viel Spass-

Liebe Grüße


 

Neuerscheinung:

Ostfrieslandkrimi „Tod im Strandkorb“ von Ele Wolff im Klarant Verlag

Privatdetektivin Henriette Honig muss einen perfiden Giftmord aufklären. In einem Strandkorb im ostfriesischen Dornumersiel wird ein Toter gefunden.

„Tod im Strandkorb“ von Ele Wolff ist schon der siebte Kriminalfall für Henriette Honig, die Kult-Detektivin aus Leer. Die Tat könnte perfider kaum sein. Ibo Groothusen stirbt an vergifteten Pralinen. In der köstlichen Schokolade verbirgt sich eine tödliche Dosis Atropin, das Gift der Tollkirsche. Die Schwarze Tollkirsche – Atropa belladonna. Schon der Name der Frucht klingt wie die tödliche Verführung. In kleiner Dosis ein Medikament, führt Atropin in großen Mengen zu Bewusstlosigkeit und Atemlähmung. Wer ist zu so einem gewissenlosen Mord fähig?

Zum Inhalt von „Tod im Strandkorb“:
Ein perfider Mord erschüttert den friesischen Küstenort Dornumersiel. Der Einheimische Ibo Groothusen wird tot aufgefunden, heimtückisch vergiftet im Strandkorb! Wenig später verschwindet auch noch Tomke, die fünfzehnjährige Tochter des Toten, spurlos. Die Detektivin Henriette Honig wird engagiert, um das Mädchen zu finden. Gemeinsam mit ihrer Nichte Jantje geht sie der Sache auf die Spur. In welchem Zusammenhang stehen Tomkes Verschwinden und der Mord an ihrem Vater? Wer hatte ein Motiv, dem renommierten ostfriesischen Anwalt das Leben zu nehmen? Schon bald finden die Detektivinnen heraus: Ibo führte ein prekäres Doppelleben, von dem lange niemand etwas ahnte.

Nach den Ostfriesenkrimis „Das tote Kind“ (ISBN 978-3-95573-317-9), „Ostfriesisches Gift“ (ISBN 978-3-95573-347-6), „Stummes Herz“ (ISBN 978-3-95573-396-4), „Mörderisches Emden“ (ISBN 978-3-95573-446-6), „Mordsplan“ (ISBN 978-3-95573-547-0) und „Nordseetod“ (ISBN 978-3-95573-637-8) ist mit „Tod im Strandkorb“ (ISBN 978-3-95573-679-8) nun der siebte Ostfrieslandkrimi aus der „Henriette Honig ermittelt“ – Reihe von Ele Wolff im Klarant Verlag erschienen.

Das E-Book kann bei allen bekannten E-Book Shops wie Amazon (für den Kindle eReader), Apple iTunes (für iBooks), Thalia (für tolino), Weltbild, buecher.de, buch.de, Hugendubel, Kobo und vielen weiteren erworben werden zum Preis von 3,99 Euro.

Mehr Informationen zu „Tod im Strandkorb“ erhält der Leser hier: https://www.amazon.de/dp/B0753KL6Q8 sowie eine Leseprobe auf https://www.weltbild.de/artikel/ebook/tod-im-strandkorb-ostfrieslandkrimi_23544469-1.

 

 

 

 

Protagonisteninterview zur „Henriette Honig ermittelt“-Reihe von Ele Wolff

Banner Tod im Strandkorb

Guten Tag,

herzlich willkommen zum Interview mit Henriette Honig der Hauptprotagonistin aus der Reihe  „Henriette Honig ermittelt “ von Ele Wolff.

Liebe Grüße


 

Das Interview

 

Ich treffe mich mit Henriette Honig in ihrem Büro in Leer. Bei einer Tasse Ostfriesen-Tee plaudert sie ein wenig aus dem Nähkästchen.

Leer-Ostfr (144)

 

Hallo, super das unser Termin geklappt hat.
Moin, sehr gerne ich freue mich auch.

Wie siehst du dein Verhältnis zu Edda?

Schon als Kinder haben wir uns lautstark auseinandergesetzt. Edda ist so ganz anders als ich. Sie ist laut, feiert gerne und braucht immer Leute um sich herum. Ich dagegen liebe die Stille und sitze lieber am Museumshafen in Leer und denke über alles nach.

Welche Fälle interessieren dich Besonders?

Das sind die Begebenheit, bei denen es um die Höhen und Tiefen der menschlichen Psyche geht. Natürlich nehmen wir auch die Aufträge ernst, in denen es um untreue Ehemänner oder verschwundene Dinge geht. Aber die spektakulären Aufträge, die spannend und undurchdringlich scheinen, die liebe ich.   

Wie wichtig ist für dich die Intuition beim Lösen der Fälle?

Leer-Ostfr (17)Neben meinen logischen Schlussfolgerungen vergesse nicht meiner inneren Eingebung zu folgen. Schon mein Vater Gregor Honig, von dem ich die Detektei übernommen habe, hat mir immer wieder gesagt, dass es ganz wichtig ist, auch zwischen den Zeilen zu lesen. Deshalb achte ich immer darauf, was die Menschen nicht sagen, mit denen ich es zu tun habe. Sind sie nervös und aufgeregt? Überhören sie eine Frage oder antworten ausweichend? Stimmt die Körpersprache mit der Aussage überein?

Wer ist für dich wichtig?

 Das ist Jantje, meine Nichte. Seit einiger Zeit arbeitet sie neben ihrem Job bei der Ostriesenzeitung in der Detektei mit und hat auch schon sehr erfolgreich verschieden Aufträge zu unserer Zufriedenheit erledigt.

Gibt es eine besondere Routine, die du anwendest um auch sehr knifflige Fälle zu lösen?

 In meinem Büro gibt es eine große Pinnwand. Diese bestücke ich bei jedem neuen Fall mit den jeweiligen Namen, Orten und Begebenheiten mittels kleiner Zettel. Oft sitze ich davor und versuche die Fakten des Falls in logischen Zusammenhang zu bringen.

Es ist wichtig, die Verdächtigen zu befragen, aber genauso wichtig ist es zu schauen, was spielt sich hinter den Kulissen ab? Schon oft habe ich in einem Müllbehälter nachgesehen, was sich dort alles befindet. Zum Beispiel konnte ich vor einiger Zeit einen Mann überführen, der behauptete, kein Geld für den Unterhalt der Kinder zu haben. In seiner Mülltonne fand ich aber die Verpackung sehr teurer Lebensmittel und die Buchungsbestätigung einer kostspieligen Fernreise. Dieser Mann war also nicht so arm, wie er vorgab.

 

Wie schaffst du es dein Leben und die Ermittlerarbeit unter einen Hut zu bringen?

Leer-Ostfr (49)Mein Büro befindet sich im Erdgeschoss unseres Hauses, welches ich mit meiner Schwester Edda und meiner Nichte Jantje bewohne. So brauche ich, um meine Arbeit aufzunehmen, noch nicht mal die Straße betreten. Unser Haus in Leer beherbergt eigentlich das Heimatmuseum der Stadt.

 

Vielen Dank für die spannenden Einblicke in deine Arbeit.

Rezension zu „Über alle Grenzen“ von Maya Shepherd

cover über alle Grenzen

Buchdetails:
Autor: Maya Shepherd
Titel: Über alle Grenzen
Erscheinung: 25.08.2017
Verlag: Sternensand Verlag

Inhalt/Klappentext:
Eine Liebe, die sich über jedes Hindernis hinwegsetzt. Eine Liebe, die unter die Haut geht. Eine Liebe, die keine Grenzen kennt. Wörter, Zahlen und Sätze zieren Annas Körper. Dort, wo niemand sie sieht. Unauslöschbar sind sie in ihre Haut geritzt. Sie bleiben für immer und verschwinden nicht einfach wie ihr Vater, der ihre Mutter für eine Jüngere verlassen hat. Yasin kommt aus dem Kosovo. Wie viele Flüchtlinge sucht er in Deutschland Schutz, in der Hoffnung auf ein neues, sicheres Leben. Er spricht fließend Deutsch und trotzdem hört ihm niemand zu. Niemand sieht ihn. Bis er Anna begegnet. Das traurige und verschlossene Mädchen ist der erste Mensch, der ihn als Person und nicht nur als Flüchtling sieht.

Meine Meinung:
Wundervolle, sehr berührende Geschichte. Die Autorin verarbeitet in diesem Buch mehrere sehr aktuelle Themen. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er konnte mich sofort in die Story hineinziehen. Ganz besonders gefällt mir der Aufbau des Buches. Ich mag es sehr gerne wenn die Geschichte aus der Sicht von allen Protas geschrieben ist. Ganz besonders emotional habe ich die Rückblenden auf das Leben von Yasin empfunden. Die Protagonisten sind ganz besondere Persönlichkeiten. Sie sind tiefgründig und haben ihre ganz besonderen Ecken und Kanten. Sie zeigen dem Leser sehr deutlich die Schwächen der Gesellschaft auf. Für mich ist Anna eine starke junge Frau, die sich nicht in ein Schema pressen lässt. Sie sticht durch ihr Verhalten aus der Masse heraus. Anna ist stark und kann dennoch ihre verletzliche Seiten zeigen. Yasin ist ein kleiner Kämpfer, er hat in seinem Leben schon sehr viele negative Erfahrungen machen müssen. Er ist sehr sympathisch und freundlich. Die Geschichte zeigt sehr deutlich welche Auswirkungen Fremdenhass und Ignoranz haben können. Das letzte Drittel war für mich ein wenig zu intensiv. Die verschiedene Szenen haben für mich ein wenig zu rasch gewechselt. Der Schluss hat es nochmal in sich, er überraschte mich und war sehr passend.

Mein Fazit:
Sehr emotionsgeladener Roman. Es ist für mich ein Highlight. Dieses Buch kann nicht in eine Schublade gesteckt werden. Es beinhaltet top aktuelle Themen. Die Autorin hat mich zu Tränen gerührt. Ich bin der Meinung, dass dieses Buch einen fixer Bestandteil des Unterrichts an Schulen werden sollte.

Meine Bewertung:

5


 

Gewinnspiel:

Ihr wollt ein weiteres Los für das große Release-Party-Gewinnspiel  erhalten, dann beantwortet bitte folgende Frage in den Kommentaren.

Wie seht ihr die Bemühungen der verschiedenen Ländern Flüchtlinge zu integrieren?

Das Gewinnspiel wird am Freitag, 25.8. um 12 Uhr ausgelost. Die Gewinner werden in der Releaseparty bekanntgegeben.

Teilnahmebedingungen:
Du bist mindestens 18 Jahre alt oder hast die Zustimmung Deines Erziehungsberechtigten. Ausgelost wird unter allen Teilnehmern, die die Bedingungen erfüllt haben, per Zufallsprinzip. Im Gewinnfall haben die Gewinner 24 Stunden Zeit, sich zu melden, bevor der Gewinn verfällt. Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinn kann nicht umgetauscht und nicht in bar ausgezahlt werden. Keine Haftung auf dem Postweg.

 

 

 

 

Protainterview zu „Herbstfunkeln“ von Cara Lindon

4

Guten Tag,

herzlich willkommen zum Interview mit Aly und Jory den beiden Hauptprotagonisten aus Herbstfunkeln von Cara Lindon.

Liebe Grüße


Das Interview

 

Ich treffe mich mit Aly und Jory in Alys Lieblingslokal „Nanni´s Cup of Tea“.

Hallo, toll das ihr Zeit für unser Interview gefunden habt.

Beide: Hallo, sehr gerne. Wir freuen uns auf das Gespräch mit dir.

Ich beginne einfach mit Aly ganz nach dem Motto „Ladys First“. Was war dein erster Eindruck von Mr. Cat. Hattest du ein wenig Bammel wie ihr miteinander klar kommt?
Aly: Oh, daran erinnere ich mich noch sehr gut. Ich hab nur gedacht: „Was für ein Brocken!“
Cat ist ein gewaltiger Kater (er wiegt um die sieben Kilo!) und sah nicht besonders glücklich aus. Warum auch? Schließlich hatte der arme Kerl sein Zuhause verloren, so wie ich.
Daher hatte ich gehofft, dass wir uns prima verstehen würden, aber er hat mir nur seinen Hintern zugedreht und mich ignoriert.
Von dem Terror, den er während der Heimfahrt veranstaltet hat, gar nicht erst zu reden.
Ja, ich hab mir schon Sorgen gemacht, ob er der Richtige ist, aber heute würde ich ihn nie wieder hergeben wollen.

Was macht Buddy und Mr. Cat zu etwas Besonderem?
BuddyJory: Buddy war Kittos Hund, so dass mich in der Pflicht fühle, für ihn zu sorgen. Er ist einfach ein liebenswerter Kerl, dem man nie böse sein kann, egal, was er auch anstellt. Und er stellt unglaublich viel an. Dieser Hund ist eine Zerstörungsmaschine auf Pfoten und leider vollkommen unerzogen. Aber wenn er mich dann aus seinen großen, dunklen Augen anschaut, kann ich ihm einfach nicht widerstehen. Nur muss er endlich zur Hundeschule.

Mr Cat in jung und schlankCat – nun, … er ist einfach eine Persönlichkeit. Eine gewichtige Katzenpersönlichkeit. Oft grummelig und eigentlich nur am Fressen interessiert, aber ich mag ihn sehr, denn ohne ihn wären Alys und ich nie zusammengekommen. Außerdem konnte er Daveth nie leiden – das spricht doch sehr dafür, dass dieser Kater ein echter Menschenkenner ist.

Welche Gedanken hattest du als du Jory das erste Mal getroffen hast?
Aly: Als erstes ist mir sein Grübchen aufgefallen, das auftaucht, wenn er lächelt.
Nein, das stimmt gar nicht. Als erstes habe ich mich gewundert, warum jemand seinen Hund verlieren kann. Jory habe ich im Tierheim getroffen, wo er Buddy wieder zurückholen wollte. Das hat mich neugierig gemacht und ich habe den Streit zwischen ihm und der Tierheimmitarbeiterin belauscht. Da kam er mir ein wenig seltsam vor.
Auch bei unserem zweiten Treffen fand ich ihn sympathisch, aber schräg, weil er so abrupt verschwunden ist, weil Buddy etwas falsches gefressen hat.

Und welche Emotionen löst Jory bei dir aus?
Jory mit Kamera

Aly: Hach, wenn ich an Jory denke, dann wird mir warm ums Herz, ich fühle Schmetterlinge im Bauch – all das, was man immer hört und liest über die Liebe. Ich habe immer gedacht, das gibt es nur in Filmen und Büchern, aber jetzt …

 

Was siehst du in Aly? Was ist das Besondere an ihr?Alys
Jory: Alys ist eine tolle Frau mit wunderbarem Humor, die lustigerweise die gleichen Bücher und Comics liebt wie ich. Wir sind ideal zusammen, weil wir viel gemeinsames haben, aber auch genug, was uns unterscheidet, so dass es nie langweilig wird. Ich bewundere sie für ihr Talent – ihre Bilder sind einfach großartig, auch wenn Alys meint, dass sie nicht gut genug wäre, um als Malerin erfolgreich zu sein. Mit ihr kann ich lachen, aber auch dunkle Stunden durchstehen – es ist so schwer, in Worte zu fassen, was ich für sie fühle. 😊

Ich bemerke deine Freunde sind dir sehr wichtig. Welche Gedanken hast du, wenn du an deine Freunde denkst?

Bree und ChestenAly: Bree und Chesten sind die besten, einfach supertolle Frauen. Ich kann mich immer auf sie verlassen, auch darauf, dass sie immer ehrlich zu mir sind, auch wenn es weh tut. Manchmal wundere ich mich, dass unsere Freundschaft so lange halten konnte, wo wir so unterschiedlich sind. Bree, die Herzen bricht und ihr Leben genießt und durch die Welt reist auf der einen Seite; Chesten, die St. Bart nie verlassen will und die immer wieder auf die falschen Männer hereinfällt, ohne den Glauben an die Liebe zu verlieren, auf der anderen Seite. Ich steh in der Mitte: nicht ganz so mutig wie Bree, nicht ganz so idealistisch wie Chesten.

Was würdest du Daveth gerne Mal sagen?
Aly: Ach, an ihn mag ich nicht mehr denken. Ich hoffe einfach, dass das Leben fair ist und er alles bekommt, was er verdient.

Ich habe noch eine allerletzte Frage: Was für Zukunftspläne habt ihr?
Beide: Erst einmal werden wir unseren Comicladen mit Galerie aufbauen, etwas gemeinsames, auf das wir uns unglaublich freuen.
Jory denkt über das Zusammenziehen nach, aber erst, wenn Buddy die Hundeschule erfolgreich bestanden hat. Auch Alys freut sich auf eine gemeinsame Wohnung und hofft, dass es Grandmas Haus sein wird.
Aber egal was kommt, wir werden es zusammen anpacken.

Vielen Dank für das Interview und alles Gute für die Zukunft.

 

 

Nähkästchenplauderei mit Annie Stone

Servus,

heute ist Annie Stone bei mir zu Gast und plaudert ein wenig aus ihrem Nähkästchen. Ich bin schon sehr gespannt was sie uns alles zu erzählen hat.

 

Das Interview:

Annie Stone Porträt

 

Hallo Annie, vielen Dank dass du uns ganz viele Fragen beantwortest.

 

 

Kannst du uns deinen Arbeitsplatz beschreiben?

arbeitsplatzMein Arbeitsplatz variiert, da ich durch meine ganze Wohnung zieht, um zu schreiben. Meist fange ich am Schreibtisch an, wechsle dann vom Bürostuhl auf den Sitzball, wandere dann ins Wohnzimmer und sitze nacheinander auf dem Sofa, auf dem Sessel und am Esstisch. Manchmal schreibe ich auch im Bett. Und wenn mir die Decke auf den Kopf fällt, schreibe ich bei Starbucks

 

Wie sieht ein normaler Arbeitstag von Dir aus?

Ganz normale Arbeitstage gibt es bei mir nicht. Ich schreibe immer besser unter Druck, weswegen man meine Tage in Schreibphase und Prokrastinierphase unterteilen kann. In der Schreibphase sitze ich meist stundenlang an meiner Geschichte, vergesse alles um mich herum. In der Prokratinierphase tue ich alles, um nicht anfangen zu müssen. In beiden Phasen bemühe ich mich aber regelmäßig und zeitnah auf Emails und Nachrichten zu antworten und allen Verpflichtungen nachzukommen.

Was hat dich bewogen Em Emol zu schreiben? Welche Arbeitsschritte verstecken sich hinter dem Buch?

Ich habe letztes Jahr für die LLC einen Katalogeintrag verfasst und da hatte ich auf einmal diese Idee. Schnell war klar, dass so ein kurzer Beitrag nicht ausreichen würde, um die Geschichte zu erzählen. Da ich noch andere Projekte hatte, habe ich Ende 2016 begonnen, die Geschichte von Rosalind und William zu schreiben.
Die Arbeitsschritte waren ebenso wie bei jedem meiner anderen Bücher. Ich habe den ersten Entwurf geschrieben, habe diesen überarbeitet und ihn dann zeitgleich an meine Lektorin und meine Testleserinnen geschickt. Ich habe bei Em Evol so wenig Kritik bekommen, wie nie zuvor, was mich verunsichert hat, weil ich kaum etwas überarbeiten konnte. Als alle Reaktionen vorlagen, habe ich es überarbeitet und habe meiner Lektorin noch einmal eine Szene zur Korrektur geschickt, die ich neu geschrieben habe. Danach habe ich die Geschichte formatiert und veröffentlicht.

Hast du tierische Mitarbeiter 😀?

Nein, ich habe keine Haustiere. Obwohl, manchmal habe ich Wollmäuse zu Besuch.

Was ist für dich das beste Umfeld um deine Kreativität auszuleben?

arbeitsplatz1

Meist schreibe ich bei mir zu Hause. Ich höre leise Musik beim Schreiben (oder Radio, was mich bei den Beiträgen aber stört). Manchmal fällt mir aber auch die Decke auf den Kopf, weswegen ich dann bei Starbucks schreibe. Da bin ich alleine, habe aber trotzdem ein wenig Geräusche um mich herum, die mir das Gefühl gibt, nicht alleine zu sein.

 

Ist die Buchidee eine Blitzidee oder war es ein Entwicklungsprozess?

Die Grundidee bekam ich plötzlich, aber es hat mehr als ein halbes Jahr gebraucht, bis ich angefangen habe, sie aufzuschreiben. In dieser Zeit war sie konstant in meinen Gedanken und hat sich weiter entwickelt.

Wie bekommst du das reale Leben mit dem Autor sein unter einen Hut.

Mein reales Leben und mein Autorenleben sind deckungsgleich. Da ich vom Schreiben lebe, ist es wie ein normaler Job, den man täglich ausführt (wobei ich eine gewisse Flexibilität habe). Ich plane auch genug Freizeit für meine Familie und meine Freunde ein.

Welche Hobbys hast du und wie sieht dein Ausgleich zur Schriftstellerei aus?

arbeitsplatz2

Schreiben war immer mein größtes Hobby, aber ich lese aus jede Menge (alle meine gelesenen Bücher erfasse ich mit Goodreads), fotografiere, treffe mich mit Freunden und reise durch die Welt.

 

Vielen Dank für die sehr spannenden Einblicke in dein Leben als Autorin.

 

 

Rezension zu „Die Legenden von Karinth (Band 2)“ von C.M. Spoerri

Cover Die legenden von Karinth 2

Buchdetails:
Autor: C. M. Spoerri
Titel: Die Legenden von Karinth (Band 2)
Erscheinung: 13.08.2017
Verlag: Sternensand Verlag

Inhalt/Klappentext:
Die Suche nach der Elfenprinzessin hat Maryo Vadorís nach Karinth gebracht. In ein Land, das voller Geheimnisse und Mythen ist und dessen Kultur sich stark von Maryos Heimat unterscheidet. Eigentlich will der selbstbewusste Elf nur seine Aufgabe erfüllen und so rasch wie möglich die Rückreise antreten. Aber die Prinzessin ist schwer zu finden, da sie in die Hände eines legendären Sklavenhändlers gefallen ist. Außerdem stößt Maryo auf eine uralte Prophezeiung, die sein Schicksal besiegeln könnte. Und dann lassen die Götter seinen Weg auch noch ausgerechnet mit einem Volk kreuzen, das Elfen abgrundtief hasst: den Amazonen von Karinth.

Meine Meinung:
Einfach nur Wow. Die Fortsetzung hat mich von der ersten Seite weg wieder gefesselt. Der Schreibstil hat es in sich. Er ist sehr spannend und ich wurde sofort wieder in die Geschichte hineingezogen. Der Aufbau gefällt mir sehr gut. Ganz besonders die verschiedenen Stränge. Sehr gut gefällt mir der parallele Verlauf der Stränge. Die Protagonisten sind sehr spannende Charaktere. Egal ob schon Bekannte oder Neuhinzugekommene. Die Charakterentwicklung gefällt mir sehr gut. Die verschiedenen Charaktere sind im Vergleich zum ersten Teil sehr tiefgründiger geworden. Die detailierte Beschreibungen machen es dem Leser sehr leicht sich in die Welt von Mayro hineinzudenken. Die Story ist sehr spannend, actionreich und mit einigen Überraschungen gespickt. Für mich ein kleine Highlight ist das Zusammenspiel der verschieden Charakter in den verschiedensten Situationen. Der Abschluss ist sehr überraschend und ein kleiner aber fieser Cliffhänger.

Mein Fazit:
Einfach nur Wow. Actionreiche und spannende Fortsetzung mit interessanten neuen Charakteren.

Meine Bewertung:

5

 

Rezension zu „Herzturbulenzen“ von Josie Kju

cover herzturbulenzen

Buchdetails:
Autor: Josie Kju
Titel: Herzturbulenzen
Erscheinung: 08.08.2017
Verlag:

Inhalt/Klappentext:
Du weißt nicht, wie viel Zeit dir noch bleibt.
Total verliebt genießen Mona und Leevi ihr gemeinsames Leben. Doch als Leevis Band schlagartig in ernsthafte Schwierigkeiten gerät, wird es turbulent. Gleich mehrere Millionen sind verschwunden. Wem können sie jetzt noch vertrauen? Heimlich stellt Mona Nachforschungen an. Und während sie schon wieder einer neuen Idee nachjagt, geschieht ein furchtbarer Unfall. Mona schwebt in Lebensgefahr! Wird sie wieder aufwachen? Leevis Welt gerät aus den Fugen, sein Herz droht zu zerbrechen. Ein Kampf um Leben, Liebe und Glück beginnt.

Meine Meinung:
Wundervolle Fortsetzung. Ich liebe die Geschichte. Sie ist sehr berührend und spannend. Der Schreibstil ist sehr fesselnd und lässt den Leser wunderbar in die Welt von Mona und Leevi eintauchen. Die Protagonisten sind sehr sympathisch. Sie haben alle ihre ganz besonderen Reize. Mona und Leevi wirken stärker und erwachsener als im ersten Teil. Sie zeigen dem Leser sehr gut wie es in einer Beziehung funktionieren sollte. Die Story ist sehr spannend und auch humorvoll. Sehr spannend war für mich wie Mona und Leevi mit den ganzen Problemen umgegangen sind. Toll finde ich auch wie neue Protas in die Story integriert wurden und dem ganzen einen ganz besonderen Pfiff geben. Der Abschluss gefällt mir sehr gut. Er ist sehr spannend und ich habe richtig mit den Protagonisten mitgefiebert.

Mein Fazit:
Tolle Fortsetzung. Sehr spannender, humor- und gefühlvoller 2. Teil. Für mich ist er ein kleiner Schlafräuber, da ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte.

Meine Bewertung:

5

Rezension zu „Als die Träume in den Himmel stiegen“ von Laura McVeigh

Buchdetails:
Autor: Laura McVeigh
Titel: Als die Träume in den Himmel stiegen
Erscheinung: 27.07.2017
Verlag: FISCHER Taschenbuch

Inhalt/Klappentext:
Der große Roman über die Flucht eines Mädchens aus Afghanistan »Es gibt Reisen, die wir niemals unternehmen wollten. Und dennoch treten wir sie an, weil es der einzige Weg ist, um zu überleben. Dies ist meine Reise.« Samar muss mit ihrer Familie aus dem gelben Haus mit dem Mandelbaum in Kabul flüchten. Mit ihren Eltern und Geschwistern kommt sie in ein Dorf im Hindukusch. Doch auch dort bricht der Schrecken ein, der für Samar jetzt plötzlich ein Gesicht bekommt: Die Taliban überfallen das Dorf. Samars Familie bleibt nur ein Ausweg: über die Grenzen hinaus zu fliehen, das Land zu verlassen. Wird Samar jemals in der Freiheit ankommen? »Manche Dinge können wir nicht, werden wir nicht vergessen. Sie reisen mit uns – bis zum Schluss.« »Eine Geschichte, die an Hosseinis Drachenläufer erinnert. Sehr berührend!« IMAGE »Ein brillanter Roman, der noch lange im Gedächtnis bleibt.« The Times

Meine Meinung:
Schöner Roman. Er behandelt ein sehr aktuelles Thema. Der Schreibstil ist etwas besonderes. Die verschiedenen und verwirrenden Stränge machen das Lesen etwas schwierig. Ich hatte Mühe ihr zu folgen. Die Protagonisten sind sehr sympathisch. Ganz besonders Samar. Sie ist eine starke Persönlichkeit. Samars Entwicklung gefällt mir sehr gut. Sie erzählt ihre traurige Geschichte und lässt den Leser ihre Emotionen miterleben. Der Abschluss gefällt mir nicht so gut. Er lässt viele Fragen offen und ich habe das Gefühl es fehlt einfach noch etwas.

Mein Fazit:
Ich habe mir mehr von diesem Buch erwartet. Leider konnte ich die Geschichte nicht immer nachvollziehen.

Meine Bewertung:

3